Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 12.11.2022


Gebührenordnung für Amtshandlungen des für Wissenschaft zuständigen Ministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen (GebO-WissM NRW)


Inhaltsverzeichnis:

Normüberschrift

Gebührenordnung
für Amtshandlungen des für Wissenschaft zuständigen
Ministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen
(GebO-WissM NRW)

Vom 16. Dezember 2015 (Fn 1)

Auf Grund des § 82 Absatz 3 Satz 2 des Hochschulgesetzes vom 16. September 2014 (GV. NRW. S. 547) verordnet das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen:

§ 1 (Fn 2)
Gebührentarif

(1) Für die im anliegenden Gebührentarif genannten Amtshandlungen des für Wissenschaft zuständigen Ministeriums werden die dort genannten Kosten (Gebühren und Auslagen) erhoben. Der Gebührentarif ist Bestandteil dieser Verordnung.

(2) Die Tarifstellen 30.1.1 bis 30.1.5, 30.3, 30.4, 30.5 und 31 der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung vom 3. Juli 2001 (GV. NRW. S. 262), die zuletzt durch Verordnung vom 23. Juni 2021 (GV. NRW. S. 842) geändert worden ist, finden entsprechende Anwendung.

§ 2 (Fn 2)
Anwendung des Gebührengesetzes und Gebührenfreiheit

(1) §§ 3 bis 22 des Gebührengesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. August 1999 (GV. NRW. S. 524), das zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 23. Juni 2021 (GV. NRW. S. 762) geändert worden ist, finden entsprechende Anwendung.

(2) Staatlich anerkannte Fachhochschulen, denen Zuschüsse nach § 81 des Hochschulgesetzes vom 16. September 2014 (GV. NRW. S. 547), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 25. März 2021 (GV. NRW. S. 331) geändert worden ist, gewährt werden, sind von den Gebühren befreit, soweit die Amtshandlung den bezuschussten Bereich betrifft.

§ 3 (Fn 2)
Inkrafttreten, Außerkrafttreten

(1) Die Verordnung tritt am Tag nach ihrer Verkündung in Kraft. Sie tritt am 30. November 2026 außer Kraft.

(2) Mit Inkrafttreten dieser Verordnung tritt die Gebührenordnung für Amtshandlungen des für Wissenschaft zuständigen Ministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen vom 16. Dezember 2010 (GV. NRW. 2011 S. 2), die durch Verordnung vom 29. Mai 2015 (GV. NRW. S. 510) geändert worden ist, außer Kraft.

Die Ministerin
für Innovation, Wissenschaft und Forschung
des Landes Nordrhein-Westfalen


Anlagen:

Fußnoten:

Fn 1

In Kraft getreten am 9. Januar 2016 (GV. NRW. 2016 S. 14); geändert durch Verordnung vom 6. Januar 2021 (GV. NRW. S. 30), in Kraft getreten am 28. Januar 2021; Verordnung vom 18. November 2021 (GV. NRW. S. 1216), in Kraft getreten am 1. Dezember 2021.

Fn 2

§ 1 Absatz 2, § 2 Absatz 1 und 2, § 3 Absatz 1 geändert durch Verordnung vom 6. Januar 2021 (GV. NRW. S. 30), in Kraft getreten am 28. Januar 2021; § 1 Absatz 1 und 2, § 2 Absatz 1 und 2 sowie § 3 Absatz 1 geändert durch Verordnung vom 18. November 2021 (GV. NRW. S. 1216), in Kraft getreten am 1. Dezember 2021.

Fn 3

Anlage neu gefasst durch Verordnung vom 18. November 2021 (GV. NRW. S. 1216), in Kraft getreten am 1. Dezember 2021.



Normverlauf ab 2000: