Geltende Erlasse (SMBl. NRW.)  mit Stand vom 30.9.2022

 

Landtagswahl 2022 Bekanntmachung des Wahlergebnisses

Landtagswahl 2022
Bekanntmachung des Wahlergebnisses


Bekanntmachung
des Landeswahlleiters
– 11 – 35.09.07 –

Vom 30. Mai 2022

Gemäß § 34 des Landeswahlgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom
16. August 1993 (GV. NRW. S. 516), zuletzt geändert durch Gesetz vom 16. Februar 2021 (GV. NRW. S. 189) und des § 59 Absatz 1 der Landeswahlordnung vom 14. Juli 1994 (GV. NRW. S. 548, ber. S. 964), zuletzt geändert durch Verordnung vom 16. Juni 2021 (GV. NRW. S. 790) gebe ich hiermit das Ergebnis der Landtagswahl vom 15. Mai 2022 im Land bekannt. Das Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen ist von den zuständigen Kreiswahlausschüssen, das Ergebnis der Wahl aus den Landeslisten vom Landeswahlausschuss festgestellt worden.

Die Frist zur Erhebung von Wahleinsprüchen endet gemäß § 2 Absatz 1 des Wahlprüfungsgesetzes NW vom 20. November 1951 (GV. NRW. S. 147), zuletzt geändert durch Gesetz vom 1. Februar 2019 (GV. NRW. S. 114), nach Ablauf von zwei Monaten nach dem Wahltag.

1.         An der Landtagswahl haben teilgenommen:

1.1       Parteien mit Landeslisten

Name und Kurzbezeichnung

Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU

Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD

Freie Demokratische Partei FDP

Alternative für Deutschland AfD

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN GRÜNE

DIE LINKE DIE LINKE

Piratenpartei Deutschland PIRATEN

Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und
basisdemokratische Initiative Die PARTEI

FREIE WÄHLER FREIE WÄHLER

Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit BIG

Ökologisch-Demokratische Partei ÖDP

Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung - Politik für die Menschen
Volksabstimmung

Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands MLPD

Die Violetten - für spirituelle Politik DIE VIOLETTEN

Partei für Gesundheitsforschung Gesundheitsforschung

Deutsche Zentrumspartei - Älteste Partei Deutschlands gegründet 1870 ZENTRUM

Deutsche Kommunistische Partei DKP

Basisdemokratische Partei Deutschland dieBasis

Deutsche Sportpartei DSP

Die Urbane. Eine HipHop Partei Die Urbane.

Europäische Partei LIEBE LIEBE

Familien-Partei Deutschlands FAMILIE

neo. Wohlstand für Alle neo

Partei der Humanisten Die Humanisten

Partei des Fortschritts PdF

>> Partei für Kinder, Jugendliche und Familien <<  – Lobbyisten für Kinder – LfK

PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ Tierschutzpartei

Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei Team Todenhöfer

Volt Deutschland Volt


1.2       Parteien ohne Landeslisten sowie Wählergruppen

Name und Kurzbezeichnung

Bündnis C - Christen für Deutschland Bündnis C

Liberale Demokraten - die Sozialliberalen - LD

MENSCHLICHE WELT MENSCHLICHE WELT

Moderne Soziale Partei MSP

Ökologische Linke ÖkoLinX

UNABHÄNGIGE für bürgernahe Demokratie UNABHÄNGIGE


1.3       Andere Kreiswahlvorschläge (Einzelbewerber/innen)

Wahl-kreisnummer

Name, Vorname(n)

Kennwort

5

Balta, Ekrem

Balta

18

Przybylski, Martin Josef

Zukunft NRW

19

Siegert, Beowulf

Beowulf Siegert

20

Rees, Benedikt

Klimaliste

38

Klimczak, Thorsten

Unsere Wahl

40

Dotten, Horst

Internationalistisches Bündnis

61

Bonitz, Roman

Klimagerechtigkeit

62

Kocak, Eren

KOCAK

64

Palta, Tuncay

Palta

Dregenus, Dirk Herbert Theodor

Stimme für Mülheim

69

Rüding, Uwe

"Wir im Vest"

70

Toplak, Fred

FRED TOPLAK

72

Walter, Dennis

menschlich. unabhängig. transparent.

96

Martinschledde, Werner

Alle in EU

107

Krieger, Pascal

Für Bochums Bürger

108

Dicke, Hartmut

Dicke, Hartmut

119

Prünte, Christoph

Prünte


2.         Ergebnis der Landtagswahl 2022 in den Wahlkreisen


2.1       Einzelergebnisse der Landtagswahl 2022 in den Wahlkreisen

siehe Anlage


2.2       In den Wahlkreisen gewählte Bewerberinnen und Bewerber

In den Wahlkreisen wurden 76 Bewerberinnen und Bewerber der CDU, 45 Bewerberinnen und Bewerber der SPD und 7 Bewerberinnen und Bewerber der GRÜNEN gewählt. Gewählt wurden:

Wahlkreis

Partei

Gewählte Bewerber/-innen

Nummer

Name

Name,
Vorname(n)

Beruf oder Stand

Ort

1

Aachen I

GRÜNE

Vogelheim, Astrid

Bauingenieurin

Aachen

2

Aachen II

CDU

Fohn, Annika

Sozialwissenschaftlerin, Doktorandin

Aachen

3

Aachen III

CDU

Schmitz, Hendrik

Landwirtschaftlicher Unternehmer, Mitglied des Landtages

Baesweiler

4

Aachen IV

CDU

Scheen-Pauls, Daniel

Projektleiter

Simmerath

5

Rhein-Erft-Kreis I

CDU

Plonsker, Romina

Bankkauffrau, Mitglied des Landtages

Pulheim

6

Rhein-Erft-Kreis II

CDU

Okos, Thomas

Betriebswirt, M. Sc. Business Administration

Frechen

7

Rhein-Erft-Kreis III

CDU

Golland, Gregor

Dipl.-Kaufmann, Mitglied des Landtages

Brühl

8

Euskirchen I

CDU

Voussem, Klaus

Mitglied des Landtages, Rechtsanwalt

Euskirchen

9

Heinsberg I

CDU

Krückel, Bernd

Steuerberater, Mitglied des Landtages

Heinsberg

10

Heinsberg II

CDU

Schnelle, Thomas

Kriminalhauptkommissar a.D., Mitglied des Landtages

Hückelhoven

11

Düren I

CDU

Peill, Patricia, Dr.

Dipl.-Kauffrau, Mitglied des Landtages

Nörvenich

12

Düren II - Euskirchen II

CDU

Nolten, Ralf, Dr.

Dr. Agronomiae, Mitglied des Landtages

Kreuzau

13

Köln I

GRÜNE

Woestmann, Eileen

Sozialpädagogin

Köln

14

Köln II

GRÜNE

Jablonski, Frank

Büroleiter, Referent

Köln

15

Köln III

GRÜNE

Klocke, Arndt

Referent

Köln

16

Köln IV

SPD

Teschlade, Lena

Sozialarbeiterin

Köln

17

Köln V

CDU

Braun, Florian

Mitglied des Landtages

Köln

18

Köln VI

GRÜNE

Aymaz, Berivan

Übersetzerin

Köln

19

Köln VII

SPD

Kirsch, Carolin

Beamtin Land NRW

Köln

20

Leverkusen

CDU

Scholz, Rüdiger

Lehrer

Leverkusen

21

Rheinisch-Bergischer Kreis I

CDU

Lucke, Martin

Rechtsanwalt

Bergisch Gladbach

22

Rheinisch-Bergischer Kreis II

CDU

Reul, Herbert

Minister des Innern

Leichlingen

23

Oberbergischer Kreis I

CDU

Berger, Christian

Industriekaufmann

Wipperfürth

24

Oberbergischer Kreis II

CDU

Löttgen, Bodo

Dipl.-Verwaltungswirt

Nümbrecht

25

Rhein-Sieg-Kreis I

CDU

Franken, Björn

Leitender Angestellter (Prokurist), Mitglied des Landtags

Ruppichteroth

26

Rhein-Sieg-Kreis II

CDU

Grunwald, Jonathan

Dipl.-Volkswirt, Referatsleiter

Bad Honnef

27

Rhein-Sieg-Kreis III - Euskirchen III

CDU

Krauß, Oliver

Rechtsanwalt, Mitglied des Landtags

Alfter

28

Rhein-Sieg-Kreis IV

CDU

Gebauer, Katharina

Mitglied des Landtages

Troisdorf

29

Rhein-Sieg-Kreis V

CDU

Lienesch, Sascha

Marketing-Manager

Sankt Augustin

30

Bonn I

CDU

Déus, Guido

Mitglied des Landtages, Bundesbeamter, Dipl.-Finanzwirt

Bonn

31

Bonn II

CDU

Katzidis, Christos, Dr.

Polizeioberrat a.D., Mitglied des Landtages

Bonn

32

Wuppertal I

SPD

Bialas, Andreas

Polizist - zurzeit Mitglied des Landtages

Wuppertal

33

Wuppertal II

SPD

Engin, Dilek

Oberstudienrätin

Wuppertal

34

Wuppertal III - Solingen II

SPD

Neumann, Josef

Geschäftsführer - zurzeit Mitglied des Landtages

Solingen

35

Solingen I

CDU

Haug, Sebastian

Rechtsanwalt

Solingen

36

Remscheid I - Oberbergischer Kreis III

CDU

Nettekoven, Jens-Peter

Mitglied des Landtages, Soldat

Remscheid

37

Mettmann I

CDU

Schlottmann, Claudia

Mitglied des Landtages, Betriebswirtin

Hilden

38

Mettmann II

CDU

Untrieser, Christian, Dr.

Mitglied des Landtages, Rechtsanwalt

Erkrath

39

Mettmann III - Mülheim II

CDU

Heinisch, Jan, Dr.

Bürgermeister

Heiligenhaus

40

Mettmann IV

CDU

Sträßer, Martin

Mitglied des Landtages, Jurist

Wülfrath

41

Düsseldorf I

CDU

Lehne, Olaf

Rechtsanwalt

Düsseldorf

42

Düsseldorf II

CDU

Schmitz, Marco

Angestellter öffentlicher Dienst

Düsseldorf

43

Düsseldorf III

CDU

Erwin, Angela

Rechtsanwältin

Düsseldorf

44

Düsseldorf IV

CDU

Blumenrath, Peter

Versorgungsingenieur

Düsseldorf

45

Rhein-Kreis Neuss I

CDU

Geerlings, Jörg, Dr.

Mitglied des Landtages, Rechtsanwalt

Neuss

46

Rhein-Kreis Neuss II

CDU

Troles, Heike

Mitglied des Landtages, Bilanzbuchhalterin

Grevenbroich

47

Rhein-Kreis Neuss III

CDU

Lienenkämper, Lutz

Staatsminister, Mitglied des Landtages

Meerbusch

48

Krefeld I - Viersen III

CDU

Oellers, Britta

Sparkassenfachwirtin, Mitglied des Landtages

Krefeld

49

Krefeld II

CDU

Blondin, Marc

Mitglied des Landtages

Krefeld

50

Mönchengladbach I

CDU

Odermatt, Vanessa

Dipl.-Finanzwirtin

Mönchengladbach

51

Mönchengladbach II

CDU

Klenner, Jochen

Redakteur, Mitglied des Landtages

Mönchengladbach

52

Viersen I

CDU

Görtz, Guido

Industriekaufmann

Willich

53

Viersen II

CDU

Optendrenk, Marcus, Dr.

Jurist

Nettetal

54

Kleve I

CDU

Wolters, Stephan

Bankbetriebswirt, Land- und Forstwirt

Geldern

55

Kleve II

CDU

Bergmann, Günther, Dr.

Selbständiger Unternehmensberater

Kalkar

56

Oberhausen I

SPD

Bongers, Sonja

Rechtsanwältin

Oberhausen

57

Oberhausen II - Wesel I

SPD

Zimkeit, Stefan

Mitglied des Landtages

Oberhausen

58

Wesel II

SPD

Schneider, René

Mitglied des Landtages

Kamp-Linfort

59

Wesel III

CDU

Quik, Charlotte

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Mitglied des Landtages

Hamminkeln

60

Wesel IV

SPD

Yetim, Ibrahim

Mitglied des Landtages

Moers

61

Duisburg I

SPD

Philipp, Sarah

Projektmanagerin

Duisburg

62

Duisburg II

SPD

Falszewski, Benedikt

Sachbearbeiter

Duisburg

63

Duisburg III

SPD

Börner, Frank

Kfm. Angestellter

Duisburg

64

Mülheim I

SPD

Bakum, Rodion

Arzt

Mülheim an der Ruhr

65

Essen I

SPD

Kutschaty, Thomas

Rechtsanwalt - zurzeit Mitglied des Landtages

Essen

66

Essen II

SPD

Müller, Frank

Mitglied des Landtages

Essen

67

Essen III

SPD

Kahle-Hausmann, Julia

Beraterin Organisationsentwicklung

Essen

68

Essen IV

CDU

Schrumpf, Fabian

Mitglied des Landtages, Rechtsanwalt

Essen

69

Recklinghausen I

SPD

Kavena, Anna

Dipl.-Sozialpädagogin

Recklinghausen

70

Recklinghausen II

SPD

Löcker, Carsten

Mitglied des Landtages

Herten

71

Recklinghausen III

CDU

Hovenjürgen, Josef

Mitglied des Landtages

Haltern am See

72

Recklinghausen IV

SPD

Kapteinat, Lisa-Kristin

Rechtsanwältin, Mitglied des Landtages

Castrop-Rauxel

73

Gelsenkirchen I - Recklinghausen V

SPD

Siebel, Christin

Gewerkschaftssekretärin

Gelsenkirchen

74

Gelsenkirchen II

SPD

Watermeier, Sebastian

Mitglied des Landtages

Gelsenkirchen

75

Bottrop - Recklinghausen VI

SPD

Göddertz, Thomas

Dipl.-Kaufmann

Bottrop

76

Borken I

CDU

Wüst, Hendrik

Ministerpräsident

Rhede

77

Borken II

CDU

Wermer, Heike

Mitglied des Landtags

Heek

78

Coesfeld I - Borken III

CDU

Korth, Wilhelm

Mitglied des Landtags

Coesfeld

79

Coesfeld II

CDU

Panske, Dietmar

Mitglied des Landtags

Ascheberg

80

Steinfurt I

CDU

Schulze Föcking, Christina

Staatlich geprüfte Landwirtin, Mitglied des Landtags NRW

Steinfurt

81

Steinfurt II

CDU

Stullich, Andrea

Journalistin, Mitglied des Landtags NRW

Rheine

82

Steinfurt III

CDU

Laumann, Karl-Josef

Maschinenschlosser, Landesminister

Hörstel-Riesenbeck

83

Münster I - Steinfurt IV

CDU

Wendland, Simone

Rechtsanwältin

Münster

84

Münster II

GRÜNE

Korte, Robin, Dr.

Lebensmittelchemiker

Münster

85

Münster III - Coesfeld III

GRÜNE

Deppermann, Dorothea

Beamtin

Münster

86

Warendorf I

CDU

Hagemeier, Daniel

Betriebswirt im Gesundheitswesen

Oelde

87

Warendorf II

CDU

Höner, Markus

Staatlich geprüfter Landwirt

Beckum

88

Minden-Lübbecke I

CDU

Winkelmann, Bianca

Mitglied des Landtages

Rahden

89

Minden-Lübbecke II

SPD

Weng, Christina

Mitglied des Landtages

Minden

90

Herford I

SPD

Dahm, Christian

Polizeibeamter

Vlotho

91

Herford II - Minden-Lübbecke III

SPD

Obrok, Christian

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Diplo-Pädagoge

Bünde

92

Bielefeld I

SPD

Kampmann, Christina

Dipl.-Verwaltungswirtin, Mitglied des Landtages

Bielefeld

93

Bielefeld II

CDU

Brüntrup, Tom

Steuerinspektor

Bielefeld

94

Gütersloh I - Bielefeld III

SPD

Klute, Thorsten

Volljurist, Vorstand

Versmold

95

Gütersloh II

CDU

Tigges, Raphael

Sparkassenbetriebswirt, Mitglied des Landtages

Gütersloh

96

Gütersloh III

CDU

Kuper, André

Landtagspräsident, Mitglied des Landtages

Rietberg

97

Lippe I

CDU

Hansen, Klaus

Gärtnermeister

Lage

98

Lippe II - Herford III

SPD

Baer, Alexander

Sparkassenbetriebswirt

Lemgo

99

Lippe III

SPD

Maelzer, Dennis, Dr.

Politikwissenschaftler, Mitglied des Landtages

Detmold

100

Paderborn I

CDU

Hoppe-Biermeyer, Bernhard

Selbstständiger Unternehmer

Delbrück

101

Paderborn II

CDU

Sieveke, Daniel

Sparkassenbetriebswirt, Mitglied des Landtages

Paderborn

102

Höxter

CDU

Goeken, Matthias

Mitglied des Landtages

Bad Driburg

103

Hagen I

SPD

Jörg, Wolfgang

Mitglied des Landtages

Hagen

104

Hagen II - Ennepe-Ruhr-Kreis III

SPD

Blumenthal, Ina

Journalistin

Gevelsberg

105

Ennepe-Ruhr-Kreis I

SPD

Stich, Kirsten

Schulsozialarbeiterin

Wetter

106

Ennepe-Ruhr-Kreis II

SPD

Büteführ, Nadja, Dr.

Kommunikationswissenschaftlerin

Herdecke

107

Bochum I

SPD

Busche, Andrea

Erzieherin

Bochum

108

Bochum II

SPD

Hartmann, Bastian, Dr.

Sozialwissenschaftler

Bochum

109

Bochum III

SPD

Yüksel, Serdar

Krankenpfleger

Bochum

110

Herne

SPD

Vogt, Alexander

Journalist, Mitglied des Landtages

Herne

111

Dortmund I

SPD

Stoltze, Ralf

Cutter

Dortmund

112

Dortmund II

SPD

Baran, Volkan

Angestellter

Dortmund

113

Dortmund III

SPD

Lüders, Nadja

Rechtsanwältin

Dortmund

114

Dortmund IV

SPD

Butschkau, Anja

Dipl.-Sozialarbeiterin

Dortmund

115

Unna I

SPD

Ganzke, Hartmut

Mitglied des Landtages

Unna

116

Unna II

SPD

Schmeltzer, Rainer

Gewerkschaftssekretär

Lünen

117

Unna III - Hamm II

SPD

Gosewinkel, Silvia

Logopädin

Bönen

118

Hamm I

SPD

Moor, Justus

Pädagoge

Hamm

119

Soest I

CDU

Frieling, Heinrich

Mitglied des Landtages, Rechtsanwalt

Ense-Sieveringen

120

Soest II

CDU

Blöming, Jörg

Dipl.-Verwaltungswirt

Erwitte

121

Märkischer Kreis I

CDU

Schick, Thorsten

Mitglied des Landtages

Iserlohn

122

Märkischer Kreis II

CDU

Eggers, Matthias

Geschäftsführer

Menden

123

Märkischer Kreis III

CDU

Schwarzkopf, Ralf

Geschäftsführer

Lüdenscheid

124

Hochsauerlandkreis I

CDU

Kaiser, Klaus

Mitglied des Landtages

Arnsberg

125

Hochsauerlandkreis II

CDU

Kerkhoff, Matthias

Mitglied des Landtages

Olsberg

126

Siegen-Wittgenstein I

CDU

Kamieth, Jens

Rechtsanwalt, Mitglied des Landtages

Siegen

127

Siegen-Wittgenstein II

CDU

Fuchs-Dreisbach, Anke

Physiotherapeutin, Mitglied des Landtages

Bad Berleburg

128

Olpe

CDU

Ritter, Jochen

Dipl.-Verwaltungswirt (FH), Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH)

Olpe


3.         Ergebnis der Wahl aus den Landeslisten


3.1       Ermittlung der Gesamtzahl der (gültigen) Zweitstimmen und der an der Sitzverteilung im Rahmen des Verhältnisausgleichs teilnehmenden Parteien nach § 33 Absatz 2 LWahlG; Parteizugehörigkeit der direkt gewählten Bewerberinnen und Bewerber

Partei

Gültige Zweitstimmen

Prozent

CDU

2.552.276 

35,7      

SPD

1.905.002 

26,7      

FDP

418.460 

5,9      

AfD

388.768 

5,4      

GRÜNE

1.299.821 

18,2      

DIE LINKE

146.634 

2,1      

PIRATEN

19.248 

0,3      

Die PARTEI

76.006 

1,1      

FREIE WÄHLER

49.985 

0,7      

BIG

4.222 

0,1      

ÖDP

9.664 

0,1      

Volksabstimmung

5.606 

0,1      

MLPD

3.354 

0         

DIE VIOLETTEN

2.990 

0         

Gesundheitsforschung

6.833 

0,1      

ZENTRUM

4.162 

0,1      

DKP

3.049 

0         

dieBasis

60.084 

0,8      

DSP

3.839 

0,1      

Die Urbane.

5.201 

0,1      

LIEBE

8.235 

0,1      

FAMILIE

14.684 

0,2      

neo

2.192 

0         

Die Humanisten

8.211 

0,1      

PdF

6.154 

0,1      

LfK

6.364 

0,1      

Tierschutzpartei

75.811 

1,1      

Team Todenhöfer

14.799 

0,2      

Volt

45.177 

0,6      

Gesamtzahl der Zweitstimmen

7.146.831 

5 Prozent der Gesamtzweitstimmenzahl sind 357.341,6 Stimmen.

Mindestens 5 Prozent der im Lande abgegebenen gültigen Zweitstimmen haben demnach erreicht:

CDU, SPD, FDP, AfD und GRÜNE

Diese 5 Parteien nehmen nach § 33 Absatz 2 Satz 2 und 3 LWahlG an der Verteilung der Sitze im Rahmen des Verhältnisausgleichs teil.

In den Wahlkreisen wurden

- 76 Bewerberinnen und Bewerber der CDU,

- 45 Bewerberinnen und Bewerber der SPD und

- 7 Bewerberinnen und Bewerber der GRÜNEN

gewählt.


3.2 Ermittlung der bereinigten Gesamtzahl der Zweitstimmen nach § 33 Absatz 2 Satz 5 LWahlG

Die bereinigte Gesamtzahl der Zweitstimmen ist bei dieser Landtagswahl die Gesamtzahl der Zweitstimmen abzüglich der Zweitstimmen von Parteien, die weniger als 5 Prozent der Gesamtzahl der Zweitstimmen erhalten haben.

Von der Gesamtzahl der Zweitstimmen nach Nummer 1 sind demnach abzuziehen:

Partei

Gültige Zweitstimmen

Prozent

DIE LINKE

146.634 

2,1      

PIRATEN

19.248 

0,3      

Die PARTEI

76.006 

1,1      

FREIE WÄHLER

49.985 

0,7      

BIG

4.222 

0,1      

ÖDP

9.664 

0,1      

Volksabstimmung

5.606 

0,1      

MLPD

3.354 

0         

DIE VIOLETTEN

2.990 

0         

Gesundheitsforschung

6.833 

0,1      

ZENTRUM

4.162 

0,1      

DKP

3.049 

0         

dieBasis

60.084 

0,8      

DSP

3.839 

0,1      

Die Urbane.

5.201 

0,1      

LIEBE

8.235 

0,1      

FAMILIE

14.684 

0,2      

neo

2.192 

0         

Die Humanisten

8.211 

0,1      

PdF

6.154 

0,1      

LfK

6.364 

0,1      

Tierschutzpartei

75.811 

1,1      

Team Todenhöfer

14.799 

0,2      

Volt

45.177 

0,6      

Insgesamt

582.504 

Die bereinigte Zweitstimmengesamtzahl beträgt somit 6.564.327 Stimmen.


3.3 Berechnung der Sitzzahlen der am Verhältnisausgleich teilnehmenden Parteien nach § 33 Absatz 3 bis 5 LWahlG und § 58 Absatz 2 LWahlO:


3.3.1 Ermittlung der (ersten) Ausgangszahl

Gesamtzahl der Sitze im Landtag (mindestens): 181 gemäß § 14 Absatz 2 Satz 2 LWahlG

davon aus Wahlkreisen: 128 gemäß § 13 Absatz 1 Satz 1 LWahlG

aus Landeslisten (mindestens): 53

Die Ausgangszahl beträgt nach § 33 Absatz 3 LWahlG 181 Sitze, da in den Wahlkreisen keine Einzelbewerberinnen und Einzelbewerber sowie keine Bewerberinnen und Bewerber von Wählergruppen oder von Parteien, die nicht am Verhältnisausgleich teilnehmen, erfolgreich waren.


3.3.2 Berechnung des Zuteilungsdivisors und der ersten Zuteilungszahl

Nach § 33 Absatz 4 Satz 1 bis 3 LWahlG erhalten die am Verhältnisausgleich teilnehmenden Parteien nach dem Divisorverfahren mit Standardrundung von der Ausgangszahl so viele Sitze zugeteilt, wie ihnen im Verhältnis der auf ihre Landesliste entfallenen Zahl der Zweitstimmen zur bereinigten Gesamtzahl der Zweitstimmen zustehen (erste Zuteilungszahl). Jede Partei erhält so viele Sitze, wie sich nach Teilung ihrer Zweitstimmen durch den Zuteilungsdivisor und anschließender Standardrundung ergeben. Der Zuteilungsdivisor ist so zu bestimmen, dass insgesamt so viele Sitze wie nach der Ausgangszahl auf die Landeslisten entfallen. Dazu wird die bereinigte Gesamtzahl der Zweitstimmen durch die Ausgangszahl geteilt.

Der Zuteilungsdivisor und die erste Zuteilungszahl berechnen sich gem. § 33 Absatz 4 LWahlG in Verbindung mit § 58 Absatz 2 LWahlO mit 4 Stellen nach dem Komma
- dabei ist die vierte Stelle nicht zu runden - nach folgenden Formeln:

Zuteilungsdivisor

=

bereinigte Gesamtzahl der Zweitstimmen

Ausgangszahl

=

6.564.327

=

36.267,0000

181

erste
Zuteilungszahl

=

Zweitstimmen der Partei

Zuteilungsdivisor

Partei

Berechnung

Erste Zuteilungszahl

ungerundet

gerundet

CDU

2.552.276

=

70,3746

70

36.267,0000

SPD

1.905.002

=

52,5271

53

36.267,0000

FDP

418.460

=

11,5383

12

36.267,0000

AfD

388.768

=

10,7196

11

36.267,0000

GRÜNE

1.299.821

=

35,8403

36

36.267,0000

Insgesamt

182

Da die Zahl der insgesamt auf die Parteien verteilten Sitze höher als die Ausgangszahl 181 ist, muss der Zuteilungsdivisor auf den nächstfolgenden Divisor heraufgesetzt werden, der bei Rundung die Ausgangszahl ergibt (§ 33 Absatz 4 Satz 7 LWahlG).

Nächstfolgender Divisor ist bei Überschreitung der Ausgangszahl der Sitze um eins der kleinste Quotient (Divisorkandidat), der aus der Teilung der jeweiligen Zweitstimmenzahl der Parteien durch deren um 0,5001 verringerte (ganze) Sitzzahl resultiert (§ 58 Absatz 2 Satz 2 und 4 LWahlO).

Der Divisorkandidat wird mit vier Stellen nach dem Komma berechnet, dabei ist die vierte Stelle nicht zu runden (§ 58 Absatz 2 Satz 6 LWahlO).


3.3.3 Ermittlung des nächstfolgenden Divisors

Partei

Berechnung

Divisorkandidat

Nächstfolgender
Divisor

Wert

Rangfolge

CDU

2.552.276

=

36.723,4485

4

69,4999

SPD

1.905.002

=

36.285,8214

1

X

52,4999

FDP

418.460

=

36.388,1425

2

11,4999

AfD

388.768

=

37.025,8764

5

10,4999

GRÜNE

1.299.821

=

36.614,7791

3

35,4999


3.3.4 Berechnung der ersten Zuteilungszahl mit dem nächstfolgenden Divisor

Partei

Berechnung

Erste Zuteilungszahl

ungerundet

gerundet

CDU

2.552.276

=

70,3381

70

36.285,8214

SPD

1.905.002

=

52,4999

52

36.285,8214

FDP

418.460

=

11,5323

12

36.285,8214

AfD

388.768

=

10,7140

11

36.285,8214

GRÜNE

1.299.821

=

35,8217

36

36.285,8214

Insgesamt

181

Da die CDU mit 76 errungenen Wahlkreissitzen mehr Sitze erhalten wird, als ihr nach der (ersten) Zuteilungszahl zustehen würden (6 sog. Überhangmandate), ist die Berechnung einer (zweiten) erhöhten Ausgangszahl erforderlich.


3.3.5 Ermittlung der zweiten (erhöhten) Ausgangszahl

Die zweite Ausgangszahl wird gemäß § 33 Absatz 5 LWahlG nach folgender Formel mit einer Stelle nach dem Komma berechnet und ganzzahlig gerundet:

zweite

Ausgangszahl

=

Wahlkreissitze der Mehrsitzpartei

X

Bereinigte Gesamtzahl der Zweitstimmen

Zahl der Zweitstimmen der Mehrsitzpartei

=

                76

X

6.564.327

=

195,4  ~ 195

2.552.276

Der neuen Berechnung der Sitzverteilung liegt somit eine zweite (erhöhte) Ausgangszahl von 195 zugrunde.


3.3.6 Berechnung der Sitzverteilung nach dem Verhältnisausgleich mit der zweiten Ausgangszahl

Zweiter Zuteilungsdivisor

=

Bereinigte Gesamtzahl der Zweitstimmen

zweite Ausgangszahl

=

6.564.327

=

33.663,2153

195

Zweite Zuteilungszahl

=

Zweitstimmen der Partei

zweiter Zuteilungsdivisor

Partei

Berechnung

Zweite Zuteilungszahl

ungerundet

gerundet

CDU

2.552.276

=

75,8179

76

33.663,2153

SPD

1.905.002

=

56,5900

57

33.663,2153

FDP

418.460

=

12,4307

12

33.663,2153

AfD

388.768

=

11,5487

12

33.663,2153

GRÜNE

1.299.821

=

38,6125

39

33.663,2153

Insgesamt

196

Da die Zahl der insgesamt auf die Parteien verteilten Sitze höher als die zweite Ausgangszahl 195 ist, muss der Zuteilungsdivisor auf den nächstfolgenden Divisor heraufgesetzt werden, der bei Rundung die Ausgangszahl ergibt (§ 33 Absatz 4 Satz 7 LWahlG).

Nächstfolgender Divisor ist bei Überschreitung der Ausgangszahl der Sitze um eins der kleinste Quotient (Divisorkandidat), der aus der Teilung der jeweiligen Zweitstimmenzahl der Parteien durch deren um 0,5001 verringerte (ganze) Sitzzahl resultiert (§ 58 Absatz 2 Satz 2 und 4 LWahlO).

Der Divisorkandidat wird mit vier Stellen nach dem Komma berechnet, dabei ist die vierte Stelle nicht zu runden (§ 58 Absatz 2 Satz 6 LWahlO).


3.3.7 Ermittlung des nächstfolgenden Divisors

Partei

Berechnung

Divisorkandidat

Nächstfolgender
Divisor

Wert

Rangfolge

CDU

2.552.276

=

33.805,0249

3

75,4999

SPD

1.905.002

=

33.716,9092

1

X

56,4999

FDP

418.460

=

36.388,1425

5

11,4999

AfD

388.768

=

33.806,2070

4

11,4999

GRÜNE

1.299.821

=

33.761,6721

2

38,4999


3.3.8 Berechnung der zweiten Zuteilungszahl mit dem nächstfolgenden Divisor

Partei

Berechnung

Zweite Zuteilungszahl

ungerundet

gerundet

CDU

2.552.276

=

75,6972

76

33.716,9092

SPD

1.905.002

=

56,4999

56

33.716,9092

FDP

418.460

=

12,4109

12

33.716,9092

AfD

388.768

=

11,5303

12

33.716,9092

GRÜNE

1.299.821

=

38,5510

39

33.716,9092

Insgesamt

195


3.4 Zuteilung der Sitze und Wahl von Bewerberinnen und Bewerbern aus den Landeslisten gem. § 33 Absatz 6 LWahlG

Partei

Zustehende Sitzzahl

Sitze aus

Wahlkreisen

Landeslisten

CDU

76

76

0

SPD

56

45

11

FDP

12

0

12

AfD

12

0

12

GRÜNE

39

7

32

Insgesamt

195

128

67

Es ergeben sich somit 6 Überhangmandate der CDU und 8 Ausgleichsmandate, davon 4 für die SPD, 3 für die GRÜNEN und 1 für die AfD.

Unter Berücksichtigung der in den Wahlkreisen direkt gewählten Bewerberinnen und Bewerber sind demnach aus den Landeslisten gewählt:

Partei

Landeslisten-platz

Name,
Vorname(n)

Beruf oder Stand

SPD

3

Stinka, André

Mitglied des Landtages

SPD

4

Blask, Inge

Mitglied des Landtages

SPD

5

Ott, Jochen

Oberstudienrat a.D.

SPD

6

Stock, Ellen

Bekleidungstechnikerin/Schnittmacherin, Mitglied des Landtages

SPD

7

Wolf, Sven

Rechtsanwalt - zurzeit Mitglied des Landtages

SPD

8

Durdu, Tülay

Betriebswirtin

SPD

9

Dudas, Gordan

Mitglied des Landtages

SPD

10

Andrieshen, Nina

Erzieherin

SPD

12

Stamm, Christin-Marie

Bachelor of Laws

SPD

13

Cordes, Frederick

Mitglied des Landtages

SPD

14

Müller-Witt, Elisabeth

Dipl.-Volkswirtin

FDP

1

Stamp, Joachim, Dr.

Landesminister

FDP

2

Gebauer, Yvonne

Mitglied des Landtages, Landesministerin

FDP

3

Rasche, Christof

Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion, Bankkaufmann

FDP

4

Pinkwart, Andreas, Prof. Dr.

Landesminister, Hochschullehrer

FDP

5

Freimuth, Angela

Landtagsvizepräsidentin, Rechtsanwältin

FDP

6

Witzel, Ralf

Dipl.-Kaufmann

FDP

7

Hafke, Marcel

Mitglied des Landtages

FDP

8

Lürbke, Marc

Bankkaufmann, Mitglied des Landtages

FDP

9

Höne, Henning

Industriekaufmann, M. Sc. Betriebswirtschaft

FDP

10

Brockes, Dietmar

Kaufmann, Mitglied des Landtages

FDP

11

Pfeil, Werner, Dr.

Rechtsanwalt

FDP

12

Wedel, Dirk

Staatssekretär

AfD

1

Wagner, Markus

Mitglied des Landtages

AfD

2

Vincentz, Martin, Dr.

Mitglied des Landtages

AfD

3

Keith-Volkmer, Andreas

Mitglied des Landtages

AfD

4

Loose, Christian

Mitglied des Landtages

AfD

5

Blex, Christian, Dr.

Mitglied des Landtages

AfD

6

Tritschler, Sven

Mitglied des Landtages

AfD

7

Seli-Zacharias, Enxhi

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

AfD

8

Clemens, Carlo

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

AfD

9

Beucker, Hartmut, Dr.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Rechtsanwalt

AfD

10

Esser, Klaus

Landesgeschäftsführer der AfD NRW

AfD

11

Zerbin, Daniel, Dr.

Professor

AfD

12

Schalley, Zacharias

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

GRÜNE

1

Neubaur, Mona

Dipl.-Pädagogin, Geschäftsführerin

GRÜNE

2

Paul, Josefine

Mitglied des Landtages

GRÜNE

3

Schäffer, Verena

Mitglied des Landtages

GRÜNE

6

Rüße, Norwich

Biolandwirt

GRÜNE

7

Brems, Wibke

Mitglied des Landtages

GRÜNE

8

Mostofizadeh, Mehrdad

Parlamentarischer Geschäftsführer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

GRÜNE

9

Zingsheim-Zobel, Lena

Sonderpädagogin

GRÜNE

10

Engstfeld, Stefan

Mitglied des Landtages

GRÜNE

11

Höller, Julia, Dr.

Regierungsrätin

GRÜNE

12

Röls, Michael

Student der Raumplanung

GRÜNE

13

Grothus, Antje

Ernährungswissenschaftlerin

GRÜNE

14

Creuzmann, Norika

Dipl.-Sozialpädagogin

GRÜNE

15

Wenzel, Julia

Grafikdesignerin

GRÜNE

16

Metz, Martin

Angestellter

GRÜNE

17

Hanses, Dagmar

Erzieherin

GRÜNE

18

Wille, Volkhard, Dr.

Dipl. Biologe

GRÜNE

19

Eğlence, Gönül

Regionalleiterin einer Bildungsorganisation

GRÜNE

21

Osei, Christina

Account-Managerin

GRÜNE

23

Thoms, Meral

Soziologin (Referentin Landesverwaltung)

GRÜNE

24

Achtermeyer, Tim

Marketing Associate

GRÜNE

25

Postma, Laura

Psychologin

GRÜNE

26

Matzoll, Jan

Geschäftsführer

GRÜNE

27

Bostancieri, Ilayda

Familienhelferin

GRÜNE

28

Kaiser, Gregor, Dr.

Land-/Forstwirt & Sozialwissenschaftler

GRÜNE

29

Tarner, Hedwig

Dipl.- Geographin

GRÜNE

30

Rock, Simon

Volkswirt, Projektmanager

GRÜNE

31

Besche-Krastl, Ina

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

GRÜNE

32

Rauer, Benjamin

Sozialarbeiter

GRÜNE

33

von Marenholtz, Anja

Landesschatzmeisterin GRÜNE NRW

GRÜNE

34

Zimmermann, Marc

Wildnispädagoge

GRÜNE

35

Eisentraut, Julia

Softwareentwicklerin

GRÜNE

36

Sonne, Dennis

Finanzwirt

MBl. NRW. 2022 S. 488.


Anlagen: