Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 9.2.2024

9 / 14

§ 9

(1) Der Präsident des Landtags hat die Entscheidung innerhalb von zwei Wochen seit der Beschlußfassung zuzustellen

a) denjenigen Personen, die Einspruch eingelegt haben, oder den Antragstellern,

b) denjenigen Abgeordneten, deren Mandat durch die Entscheidung berührt wird.

(2) Er hat den Bericht über die Landtagssitzung mit der Landtagsdrucksache über die Beratungen des Ausschusses sowie eine Rechtsmittelbelehrung beizufügen.

Fußnoten:

Fn 1

GV. NW. 1951 S. 147/GS. NW. S. 58; geändert durch Art. II d. Wahlrechtsänderungsgesetzes v. 8.6.1993 (GV. NW. S. 300); Art. 4 des Gesetzes v. 18. Mai 2004 (GV. NRW. S. 248), in Kraft getreten am 4. Juni 2004; Artikel 3 des Gesetzes vom 24. Mai 2016 (GV. NRW. S. 250), in Kraft getreten am 4. Juni 2016; Gesetz vom 1. Februar 2019 (GV. NRW. S. 114), in Kraft getreten am 15. Mai 2022.

Fn 2

§ 5 Nummer 5 und § 13 geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 24. Mai 2016 (GV. NRW. S. 250), in Kraft getreten am 4. Juni 2016.

Fn 3

Neuen § 11 eingefügt sowie bisherige §§ 11, 12 und 13 umbenannt in §§ 12, 13 und 14 durch Art. II d. Gesetzes v. 8.6.1993 (GV. NW. S. 300); in Kraft getreten am 18. Juni 1993.

Fn 4

GV. NW. ausgegeben am 29. November 1951.

Fn 5

§ 13a eingefügt durch Art. 4 des Gesetzes v. 18. Mai 2004 (GV. NRW. S. 248), in Kraft getreten am 4. Juni 2004; aufgehoben durch Artikel 3 des Gesetzes vom 24. Mai 2016 (GV. NRW. S. 250), in Kraft getreten am 4. Juni 2016.

Fn 6

§ 2 Absatz 1 zuletzt geändert durch Gesetz vom 1. Februar 2019 (GV. NRW. S. 114), in Kraft getreten am 15. Mai 2022.

Fn 7

§ 7 Absatz 2 neu gefasst durch Gesetz vom 1. Februar 2019 (GV. NRW. S. 114), in Kraft getreten am 15. Mai 2022.

Fn 8

§ 10 Absatz 1 und 2 neu gefasst durch Gesetz vom 1. Februar 2019 (GV. NRW. S. 114), in Kraft getreten am 15. Mai 2022.