Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 9.2.2024

3 / 14

§ 3

(1) Die Gemeinden Denklingen - ohne die nach § 1 Nr. 5, § 2 Nr. 3, § 5 Abs. 2 und § 7 ausgegliederten Gebietsteile - und Eckenhagen werden zu einer neuen Gemeinde zusammengeschlossen. Die Gemeinde erhält den Namen Reichshof.

(2) In die neue Gemeinde werden eingegliedert:

1. aus der Gemeinde Lieberhausen, Gemarkung Wiedenest

a) von Flur 18 die Flurstücke

66/1, 69/2;

b) von Flur 19 die Flurstücke

172 bis 174, 176/1, 177/1, 179/1, 182/1, 497/185 bis 499/185, 186, 190/1, 192 bis 196, 198/1, 199 bis 206, 208/1, 208/2, 391/209, 211, 212/1, 214, 392/219, 393/221, 222/1, 223/1, 395/223, 225 bis 228;

2. aus der Stadt Waldbröl, Gemarkung Hermesdorf

a) alle Flurstücke der Fluren 12, 22, 29, 32, 40, 41, 72;

b) von Flur 4 die Flurstücke 103/3, 104, 105, 106;

c) von Flur 7 das Flurstück 29;

d) die Flur 8 mit Ausnahme der Flurstücke 5 bis 21, 23 bis 25, 26/1, 26/2, 32, 34 bis 38, 83 bis 86, 100 bis 111, 113, 115 bis 117, 119, 124 bis 136, 138 bis 151, 155 bis 159, 163, 164

sowie der zwischen den vorgenannten Flurstücken gelegenen Teilflächen der Wegeflurstücke 31, 33, 42, 112 und des Gewässerflurstücks 39;

e) von Flur 19 die Flurstücke

11, 13 bis 15, 18, 19/1, 19/2, 52, 54

sowie die zwischen bzw. entlang den vorgenannten Flurstücken gelegene Teilfläche des Wegeflurstücks 50;

f) die Flur 21 mit Ausnahme der Flurstücke 1 bis 4, 24 bis 28, 41 bis 44

sowie der zwischen den vorgenannten Flurstücken gelegenen Teilfläche des Wegeflurstücks 40;

g) von Flur 33 die Flurstücke

1 bis 6, 9 bis 12, 57/13, 16 bis 25, 38, 39, 42, 50, 56

sowie die zwischen bzw. entlang den vorgenannten Flurstücken gelegenen Teilflächen der Wegeflurstücke 46, 47, 48, 49 und des Gewässerflurstücks 54;

h) von Flur 36 die Flurstücke

1 bis 10, 42 bis 45, 75 bis 77, 80 bis 87, 89 bis 95, 111 bis 113, 118, 127, 128

sowie die zwischen bzw. entlang den vorgenannten Flurstücken gelegenen Teilflächen des Wegeflurstücks 96 und der Gewässerflurstücke 114, 116;

3. aus der Gemeinde Nümbrecht, Gemarkung Nümbrecht

a) von Flur 11 die Flurstücke 124 bis 141 sowie die zwischen den vorgenannten Flurstücken gelegenen Teilflächen der Gewässerflurstücke 45, 117 und des Wegeflurstücks 123;

b) von Flur 72

die entlang der Flur 11 gelegene Teilfläche des Wegeflurstücks 43;

4. aus der Gemeinde Wiehl, Gemarkung Wiehl

von Flur 26 die Flurstücke 288 bis 291

sowie die entlang den Flurstücken 288 bzw. 290 gelegenen Teilflächen der Wegeflurstücke 299 und 339.

Fußnoten:

Fn1

GV. NW. 1969 S. 220.

Fn2

SGV. NW. 2035.