Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 9.2.2024

7 / 30

§ 7

In die Stadt Dortmund werden eingegliedert:

1. die Gemeinde Holzen (Amt Westhofen, Kreis Iserlohn)

- mit Ausnahme der in §17 Abs. 2 Nr. 1 genannten Flurstücke -,

2. die Gemeinde Lichtendorf (Amt Westhofen, Kreis Iserlohn)

- mit Ausnahme der in §17 Abs. 2 Nr. 2 genannten Flurstücke -,

3. aus der Stadt Westhofen (Amt Westhofen, Kreis Iserlohn) die Flurstücke:

Gemarkung Westhofen

Flur 1 Nr. 1 bis 22, 24, 25, 27, 32 bis 35, 37, 39, 40, 42 bis 45, 46/1, 48 bis 50, 59, 62, 63, 65/4, 65/5, 67, 71, 77, 84 bis 87, 89 bis 91, 96, 28/2, 81/1, 81/3, 81/5, 81/6, 81/7, 92/2, 92/3, 92/4, 93/2, 93/3, 94/3, 29/1, 29/2, 30/2, 46/3, 46/4, 46/5, 51/1, 51/2, 64/2, 64/3, 36/1, 36/2, 99/1, 99/2, 108, 109, 113/1, 114, 115, 120/2, 122/2, 122/4, 122/5, 122/6, 127, 128, 129/2, 132 bis 137, 138/2, 146, 147, 149, 151, 152, 157, 155, 154, 163, 164, 166 bis 172, 174 bis 184, 186 bis 192, 194, 195, 198 bis 215, 218, 220, 221, 225, 228 bis 230, 232 bis 237, 239 bis 243, 245 bis 259, 264 bis 267, 271 bis 278, 280 bis 291, 294, 295, 297, 299 bis 306, 308, 311, 313 bis 317, 321 bis 324, 328, 333, 334, 336, 338, 340 bis 343, 345, 346, 350, 351, 353 bis 451, 453 bis 477,

Flur 2 Nr. 26/2, 27/3 und 29,

Flur 3 Nr. 7 bis 15, 16/1, 16/2, 17 bis 21, 22/1, 22/2, 22/3, 22/4, 22/5, 22/6, 22/7, 23/1, 23/2, 24/1, 24/2, 25 bis 27, 30, 31, 32/1, 32/2, 33/1, 33/2, 34/1, 34/2, 35/2, 35/3, 35/4, 35/5, 35/6, 35/8, 36/3, 36/4, 36/5, 37/2, 39, 41, 44, 121 bis 123, 127, 128, 134 bis 136, 147 bis 149, 158, 160, 161, 191, 192, 195 bis 216, 218, 221, 245 bis 247, 250 bis 255, 257 bis 262, 266, 268, 270, 274 bis 286,

Flur 11 Nr. 97, 132 bis 135.

Fußnoten:

Fn 1

GV. NW. 1974 S. 256, ber. 1975 S. 130, geändert durch Gesetz v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221), zweites Gesetz zur Änderung der Organisation der ordentlichen Gerichtsbarkeit v. 6. 7. 1976 (GV. NW. S. 257), Art. 9 2. FRG v. 18. 9. 1979 (GV. NW. S. 552), Art. V des Gesetzes v. 16. Dezember 1980 (GV. NW. S. 1092); Artikel 2 des Gesetzes vom 13. Januar 2009 (GV. NRW. S. 75), in Kraft getreten am 21. Februar 2009; Artikel 3 des Gesetzes vom 25. Oktober 2011 (GV. NRW. S. 539), in Kraft getreten am 22. November 2011.

Fn 2

siehe hierzu auch Gesetz v. 1. 6. 1976 (SGV. NW. 2020), Gesetz v. 6. 7. 1976 (SGV. NW. 301).

Fn 3

§ 5 eingefügt durch Gesetz v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221); in Kraft getreten am 1. Juli 1976.

Fn 4

§ 20 und § 25 geändert durch Art. I des Gesetzes v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221); in Kraft getreten am 1. Juli 1976.

Fn 5

§ 22 Abs. 5 gestrichen mit Wirkung vom 1. Januar 1981 durch Art. V des Gesetzes v. 16. 12. 1980 (GV. NW. S. 1092).

Fn 6

§ 24 gestrichen mit Wirkung vom 30. September durch § 1 Abs. 2 des Gesetzes v. 6. 7. 1976 (GV. NW. S. 257).

Fn 7

§§ 27 und 28 gegenstandslos; Änderungsvorschriften.

Fn 8

§§ 27, 29 Abs. 4 und 30 geändert durch Art. I des Gesetzes v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221); in Kraft getreten am 1. Juli 1976.

Fn 9

§ 29 Abs. 1 bis 3 aufgehoben durch Art. 9 2. FRG v. 18. 9. 1979 (GV. NW. S. 552); in Kraft getreten am 1. Januar 1981.

Fn 10

GV. NW. ausgegeben am 22. Juli 1974.

Fn 11

§ 26 Abs. 1 Nr.1 aufgehoben durch Artikel 2 des Gesetzes vom 13. Januar 2009 (GV. NRW. S. 75), in Kraft getreten am 21. Februar 2009.

Fn 12

§ 26 Absatz 4 geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 25. Oktober 2011 (GV. NRW. S. 539), in Kraft getreten am 22. November 2011; mit Ablauf des 30. Juni 2012 außer Kraft getreten (Artikel 2 des Gesetzes vom 13. Januar 2009 (GV. NRW. S. 75)).