Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 9.2.2024

6 / 30

§ 6

(1) Die Stadt Bergheim (Erft) und die Gemeinden Glesch - mit Ausnahme der in § 5 Abs. 2 genannten Flurstücke -, Hüchelhoven - mit Ausnahme der in § 5 Abs. 2 genannten Flurstücke -, Niederaußem, Oberaußem-Fortuna, Paffendorf und Quadrath-Ichendorf werden zu einer neuen Gemeinde zusammengeschlossen. Die Gemeinde erhält den Namen Bergheim und führt die Bezeichnung ,,Stadt".

(2) In die Stadt Bergheim werden eingegliedert:

1. aus der Stadt Bedburg die Fluren und Flurstücke:

Gemarkung Bedburg

Flur 30 Nr. 23, 24, 26 bis 33 und 108,

Flur 33;

2. aus der Gemeinde Heppendorf die Fluren und Flurstücke:

Gemarkung Heppendorf

Flur 2 Nr. 124, 125, 186, 219/120, 221/120, 222/120, 226/128, 248/119, 253/126, 317, 319 bis 333, 340 bis 343, 351 bis 353, 358 bis 364, 369 bis 372, 377 bis 386, 388 bis 414, 631 und 633,

Flur 4 Nr. 5 bis 26, 28 bis 42, 72 bis 74, 76 bis 82, 87, 89 bis 100, 102, 103, 105 bis 124, 126 bis 152, 158, 163, 164, 169 bis 173, 175 bis 182, 184 bis 186, 189, 190, 192, 194, 195, 197, 199 und 201,

Fluren 5 und 6,

Flur 9 ohne die Flurstücke Nr. 447 bis 450,

Flur 10,

Flur 11 Nr. 25 bis 27, 30 bis 38, 109, 127, 128, 130, 132, 135, 136, 138 und 140,

Flur 12,

Flur 13 Nr. 8 bis 11, 13 bis 22, 24, 34 bis 43, 96 bis 98, 100 bis 102, 104 bis 107, 164, 165, 176 bis 179, 185, 193 bis 198, 200, 202 bis 205, 207, 209 bis 214, 217, 231 bis 245, 248, 250, 252, 254, 257 und 259,

Fluren 40, 41, 50 und 51;

3. aus der Gemeinde Horrem die Flurstücke:

Gemarkung Horrem

Flur 1 Nr. 42/32, 43/32, 57/32, 58/32, 60/29, 61/29, 63/30, 64/30, 66/30, 67/32, 72 bis 74, 76 bis 88 und 90 bis 103,

Flur 2 Nr. 3/1, 522/2, 522/9, 522/10, 540/427, 565/405, 587/426, 647/414, 648/414, 1224/1, 1225/1, 1480/4, 1481/4, 1485/415, 1568, 1569, 1572, 1573, 1673 bis 1690 und 1699 bis 1705,

Flur 4 Nr. 57/1, 59/1, 62/1, 111/1, 125/1, 132/1, 134/1, 176/56, 179/57, 180/59, 182/114, 234 und 235,

Flur 11 Nr. 1/2, 2, 5/1, 5/2, 6, 13 bis 15, 1343/1, 1630/1, 1682/1, 1683/1, 1776/1, 1824/1, 1827/1, 2056, 2057, 2092 bis 2099, 2126, 2127, 2137 bis 2139, 2169, 2171, 2184 und 2185,

Flur 25 Nr. 5/1, 35/1, 39/1, 39/3, 39/11, 39/15, 39/16, 39/17, 39/18, 39/19, 39/20, 40, 51/1, 52/1, 52/10, 57, 68/1, 69/1, 71/3, 74/39, 75/35, 76/35, 80/35, 83/38, 87/39, 91/52, 93/54, 121 bis 123, 125 bis 128, 130, 131, 142 bis 144, 146, 148, 150 bis 152, 154 bis 157, 164 bis 169, 172, 181, 182, 186, 187, 190, 194, 196 bis 198, 201, 211, 215, 216, 228 bis 237, 240 bis 243, 253 bis 258 und 260,

Flur 29 Nr. 1 bis 3 und 15;

4. aus der Gemeinde Sindorf die Flurstücke:

Gemarkung Sindorf

Flur 14 Nr. 2 bis 6, 9 bis 27, 29 bis 32, 34 bis 48, 50 bis 57, 68 bis 75, 108, 109 und 114 bis 122.

(3) Das Amt Bergheim (Erft) wird aufgelöst. Rechtsnachfolgerin ist die Stadt Bergheim.

Fußnoten:

Fn 1

GV. NW. 1974 S. 1072, ber. 1975 S. 130.

Fn 2

siehe hierzu auch Entscheidungen des VerfGH NW v. 6. 12. 1975 (GV. NW. S. 700) und 8. 5. 1976 (GV. NW. S. 167).

Fn 3

§ 27 Abs. 5 und § 28 gegenstandslos; Änderungsvorschriften.