Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 1.6.2023

9 / 9 

§ 9
In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten, Berichtspflicht

(1) Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2008 in Kraft. § 2 Abs. 2, § 3, § 4 Abs. 4, § 5, § 6 Abs. 1 und 2, § 7 und § 8 treten am 31. Dezember 2011 außer Kraft. § 6 Abs. 3 tritt mit Ablauf des 30. Juni 2014 außer Kraft.

Mit Ablauf des 31. Dezember 2007 treten außer Kraft

1. die Verordnung über die Organisation der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand in Nordrhein-Westfalen vom 4. November 1997 (GV. NRW. S. 382)

2. die Verordnung über die Bestimmung der Feuerwehr-Unfallkassen Rheinland und Westfalen-Lippe zu Trägern der Unfallversicherung für die Versicherten des Brandschutzes im erweiterten Katastrophenschutz vom 19. September 1978 (GV. NRW. S. 512).

(2) Das zuständige Ministerium berichtet der Landesregierung bis zum 31. Dezember 2014 über die Auswirkungen dieser Verordnung.

Die Landesregierung
Nordrhein-Westfalen

Der Stellvertreter
des Ministerpräsidenten

Der Innenminister

Der Minister
für Arbeit, Gesundheit und Soziales

Fußnoten:

Fn 1

GV. NRW. S. 437, in Kraft getreten am 1. Januar 2008; geändert durch Verordnung vom 16. Dezember 2014 (GV. NRW. S. 896), in Kraft getreten am 23. Dezember 2014.

Fn 2

SGV. NRW. 2035.

Fn 3

§ 2 Absatz 2, § 3, § 4 Absatz 4, § 5, § 6 Absatz 1 und 2, § 7 und § 8 außer Kraft getreten am 31. Dezember 2011 (s. § 9).

Fn 4

§ 6 Absatz 3 außer Kraft getreten mit Ablauf des 30. Juni 2014 (siehe § 9 Absatz 1 Satz 3).

Fn 5

§ 4 geändert durch Verordnung vom 16. Dezember 2014 (GV. NRW. S. 896), in Kraft getreten am 23. Dezember 2014.