Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 1.10.2022

2 / 12

§ 2

(1) Die Stadt Drolshagen und die Gemeinde Drolshagen-Land (Amt Drolshagen), letztere ohne die in Absatz 3 genannten Flurstücke, werden zu einer neuen Gemeinde zusammengeschlossen. Die Gemeinde erhält den Namen Drolshagen und führt die Bezeichnung ,,Stadt".

(2) In die neue Gemeinde werden eingegliedert:

1. aus der Gemeinde Rhode (Amt Olpe) die Flurstücke

Gemarkung Rhode

Flur 22 Nr. 1, 106, 162, 164,

2. aus der Gemeinde Lieberhausen (Oberbergischer Kreis) die Flurstücke

Gemarkung Wiedenest

Flur 4 Nr. 198/2, 204/17, 205/20, 206/21, 22, 25/1, 25/2, 26, 27, 29, 30, 207/31, 208/32, 209/33, 34, 38, 213/39, 40, 214/41, 42 bis 45, 215/46, 47, 325/48, 323/49, 216/50, 217/51, 218/52, 219/53, 54/3, 222/55, 223/56, 224/57, 225 58, 59/2, 59/4, 247/59, 60, 61, 67 bis 69, 71, 72/1, 73/1, 74/1, 269/85, 86, 87, 88/1, 227/96, 97/3, 230/98, 168, 327, 332, 333, 335, 340 bis 342, 346 bis 355, 394, 396, 398, 400, 402, 404, 407, 408, 410, 412, 414, 416, 418, 420, 422,

Flur 22 Nr. 67, 68, 69,

(3) In die Gemeinde Lieberhausen (Oberbergischer Kreis) werden aus der Gemeinde Drolshagen-Land folgende Flurstücke eingegliedert:

Gemarkung Bleche

Flur 12 Nr. 9,

Flur 13 Nr. 1 bis 13, 17 bis 54,

Flur 11 Nr. 15 bis 17, 19 bis 24, 29 bis 32, 38 bis 42, 45, 48, 50, 52, 53, 57, 58, 60, 61, 71 bis 77, 80 bis 82, 86 bis 102, 104 bis 113, 116 bis 130, 133,

Flur 8 Nr. 92, 314, 271.

(4) Das Amt Drolshagen wird aufgelöst. Rechtsnachfolgerin ist die Stadt Drolshagen.

Fußnoten:

Fn1

GV. NW. 1969 S. 286.

Fn2

§ 10 Abs. 5 ist in die bestehenden Bestimmungen aufgenommen worden.

Fn3

SGV. NW. 301.