Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 16.10.2021

5 / 15

§ 5

(1) Die Gemeinden Grefrath - ohne die in § 4 Abs. 2 Nr. 1 genannten Flurstücke - und Oedt - ohne die in § 1 Abs. 2 Nr. 1 und § 7 Abs. 2 Nr. 3 genannten Flurstücke - werden zu einer neuen Gemeinde zusammengeschlossen. Die Gemeinde erhält den Namen Grefrath.

(2) In die neue Gemeinde werden eingegliedert:

1. aus der Stadt Süchteln, Gemarkung Süchteln

a) die Flur 2 mit Ausnahme der Flurstücke

91, 92, 104, 123, 125,

b) von Flur 60 die Flurstücke

1 bis 21, 23, 42,

c) die Flur 61 mit Ausnahme der Flurstücke

3, 4 a, 7 b;

2. aus der Gemeinde Hinsbeck, Gemarkung Hinsbeck

von Flur 4 die Flurstücke

131 bis 141, 143, 144, 145, 150 bis 163, 182 bis 188, 209 bis 218, 242, 244, 246, 249;

3. aus der Stadt Lobberich, Gemarkung Lobberich

von Flur 21 die Flurstücke

44 bis 58, 59 halb, 60, 61, 128 bis 143, 145 bis 160, 232, 235, 236;

4. aus der Gemeinde Vorst, Gemarkung Vorst

von Flur 13 das Flurstück 125.

Fußnoten:

Fn1

GV. NW. 1969 S. 966, geändert durch Art. 9 2. FRG v. 18. 9. 1979 (GV. NW. S. 552).

Fn2

GV. NW. 1969 S. 966.

Fn3

§ 11 Abs. 1 bis 3 aufgehoben durch Art. 9 2. FRG v. 18. 9. 1979 (GV. NW. S. 552); in Kraft getreten am 1. Januar 1981.

Fn4

§ 13 Abs. 2 ist in die bestehenden Bestimmungen aufgenommen worden.

Fn5

GV. NW. ausgegeben am 29. Dezember 1969.