Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 19.10.2021

8 / 28

§ 8

(1) Die Stadt Espelkamp - mit Ausnahme der in § 11 Abs. 2 genannten Flurstücke - und die Gemeinden Alswede - mit Ausnahme der in § 7 Abs. 2 genannten Fluren und Flurstücke -, Fabbenstedt, Vehlage - mit Ausnahme der in § 11 Abs. 2 und § 12 Abs. 2 genannten Flurstücke -, Frotheim - mit Ausnahme der in § 7 Abs. 2 genannten Flurstücke - und Isenstedt - mit Ausnahme der in § 7 Abs. 2 genannten Flurstücke - werden zu einer neuen Gemeinde zusammengeschlossen. Die Gemeinde erhält den Namen Espelkamp und führt die Bezeichnung ,,Stadt".

(2) In die Stadt Espelkamp werden eingegliedert:

1. aus der Gemeinde Destel die Flurstücke:

Gemarkung Destel

Flur 17 Nr. 70, 72, 76 bis 80, 233, 235 und 237,

Flur 18 Nr. 61, 86, 87 und 88;

2. aus der Gemeinde Hedem die Flurstücke (Fn 2):

Gemarkung Hedem

Flur 1 Nr. 16 bis 20, 30 bis 33, 54, 57 und 58,

Flur 2 Nr. 17, 24 und 62;

3. aus der Gemeinde Lashorst die Flurstücke (Fn 2):

Gemarkung Lashorst

Flur 2 Nr. 1, 3 bis 7 und 22;

4. aus der Stadt Lübbecke die Flurstücke:

Gemarkung Lübbecke

Flur 1 Nr. 283/o. 5, 6, 7/1, 285/10, 286/10, 12/1, 13/1, 16/1, 287/16, 22/1, 675/121, 711/121, 122/1, 296/122, 644/122, 704/122, 129/1, 129/2, 544/130, 678/131, 306/132, 307/132, 308/132, 309/132, 490/132, 133/1, 289/134, 290/134, 135, 136/1, 512/147, 292/150, 293/150, 645/147, 728, 729, 751 und 826,

Flur 3 Nr. 333, 392, 393 und 444;

5. aus der Gemeinde Rahden die Flurstücke (Fn 2):

Gemarkung Rahden

Flur 10 Nr. 55, 58, 60, 61, 95, 97, 98, 99, 101 bis 115;

6. aus der Gemeinde Tonnenheide die Fluren und Flurstücke:

Gemarkung Tonnenheide

Flur 14,

Flur 15,

Flur 16 Nr. 1 bis 7, 21 bis 33,

Flur 18 Nr. 2 bis 22, 29 bis 34, 36 bis 56, 60 bis 63,

Flur 19,

Flur 20 Nr. 1, 2, 4, 5, 7 bis 21, 23 bis 39, 41 bis 60, 62 bis 65, 82, 83, 84, 87, 88, 91 bis 97, 101, 102, 103, 106 bis 111, 114, 121, 123 bis 126, 128, 129, 131, 132, 134, 138 bis 156, 159, 162 bis 168, 170, 171, 173, 175, 177, 179, 181, 183, 186, 187, 190, 191, 194, 195, 198, 199, 211, 212, 214, 215, 216, 218 (Fn 2) bis 226 (Fn 2), 228 (Fn 2), 229 (Fn 2), 241 bis 255, 259, 260, 263, 264, 267, 268, 270 bis 274,

Flur 21 Nr. 152, 155, 156, 164, 167, 175, 177, 201, 202, 248 bis 253, 255, 256, 281, 282, 285, 286, 309, 310, 318 (Fn 2) bis 328 (Fn 2), 331, 334, 335, 337 (Fn 2) bis 341 (Fn 2), 343, 347, 348, 349, 352, 353 und 356;

7. aus der Gemeinde Twiehausen die Flurstücke:

Gemarkung Twiehausen

Flur 11 Nr. 54, 95, 96, 97, 117, 130 bis 137,

Flur 13 Nr. 97 bis 109, 120 bis 123, 126 bis 133, 135, 136, 137, 150, 151, 152, 163, 164, 169, 204, 223 bis 226, 228 und 230;

8. aus der Gemeinde Varl die Flurstücke (Fn 2):

Gemeinde Varl

Flur 15 Nr. 46, 48, 49, 50, 52 und 62.

(3) Das Amt Alswede wird aufgelöst. Rechtsnachfolgerin ist die Stadt Espelkamp.

Fußnoten:

Fn1

GV. NW. 1972 S. 284, ber. 1973 S. 14.

Fn2

Nach den Unterlagen des Amtes für Agrarordnung in Minden - Stichtag 1. Mai 1972 -.

Fn3

GV. NW. 1972 S. 284.

Fn4

§ 26 Abs. 2 und § 27 Abs. 5 gegenstandslos; Änderungs- und Aufhebungsvorschriften.

Fn5

GV. NW. ausgegeben am 6. November 1972.