Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 15.7.2024

9 / 16

§ 9
Stellvertreter der Mitglieder

(1) Die Ärztekammern bestellen für jedes Mitglied der Gutachterstellen zwei Stellvertreter.

(2) Scheidet ein Mitglied vor dem Ende der Amtszeit aus der Gutachterstelle aus, tritt der erste Stellvertreter an seine Stelle.

(3) Ist einem Mitglied die Amtsführung vorläufig untersagt, ist es im Einzelfall von der Mitwirkung ausgeschlossen oder aus anderen Gründen an der Wahrnehmung seiner Aufgaben gehindert, tritt der erste Stellvertreter für die Dauer der Verhinderung ein.

(4) Die Absätze 2 und 3 gelten entsprechend für den zweiten Stellvertreter bei Ausscheiden oder Verhinderung des ersten Stellvertreters.

(5) Im übrigen gelten die Vorschriften für die Mitglieder entsprechend für die Stellvertreter.

Zweiter Abschnitt
Verfahren der Gutachterstelle

Fußnoten:

Fn 1

GV. NW. 1970 S. 434, geändert durch Art. XLVI 2. AnpG. NW. v. 3. 12. 1974 (GV. NW. S. 1504), Art. 2 Verwaltungsverfahrensrechts-Anpassungsgesetz v. 18. 5. 1982 (GV. NW. S. 248), Art. 5 d. RBG 84 NW v. 18. 12. 1984 (GV. NW. S. 806); Artikel 78 des Zweiten Befristungsgesetzes vom 5.4.2005 (GV. NRW. S. 274), in Kraft getreten am 28. April 2005; Art V des Gesetzes v. 5.4.2005 (GV. NRW. S 408), in Kraft getreten am 5. Mai 2005; Artikel 12 (Erster Teil) des Gesetzes v. 3.5.2005 (GV. NRW. S. 498), in Kraft getreten am 26. Mai 2005; Artikel 3 des Gesetzes v. 30.4.2013 (GV. NRW. S. 202), in Kraft getreten am 14. Mai 2013; Artikel 74 des Gesetzes vom 1. Februar 2022 (GV. NRW. S. 122), in Kraft getreten am 19. Februar 2022.

Fn 2

§§ 1, 2 und 3 geändert durch Art. 5 RBG 84 NW v. 18. 12. 1984 (GV. NW. S. 806); in Kraft getreten am 1. Januar 1985.

Fn 3

§ 5 geändert durch Art. 2 Verwaltungsverfahrensrechts-Anpassungsgesetz v. 18. 5. 1982 (GV. NW. S. 248); in Kraft getreten am 1. Juli 1982.

Fn 4

§ 11 Abs. 3 eingefügt durch Art. 5 RBG 84 NW v. 18. 12. 1984 (GV. NW. S. 806); in Kraft getreten am 1. Januar 1985.

Fn 5

§ 12 Abs. 1 geändert durch Art. 5 RBG 84 NW v. 18. 12. 1984 (GV. NW. S. 806); in Kraft getreten am 1. Januar 1985.

Fn 6

gestrichen mit Wirkung vom 1. Januar 1975 durch Art. XLVI 2. AnpG. vom 3. 12. 1974 (GV. NW. S. 1504).

Fn 7

§ 16 Satz 2 angefügt durch Artikel 78 des Zweiten Befristungsgesetzes vom 5.4.2005 (GV. NRW. S. 274); in Kraft getreten am 28. April 2005; aufgehoben durch Artikel 3 des Gesetzes v. 30.4.2013 (GV. NRW. S. 202), in Kraft getreten am 14. Mai 2013.

Fn 8

§ 14 Abs. 2 geändert durch Art V des Gesetzes v. 5.4.2005 (GV. NRW. S 408); in Kraft getreten am 5. Mai 2005.

Fn 9

§ 13 zuletzt geändert durch Artikel 12 (Erster Teil) des Gesetzes v. 3.5.2005 (GV. NRW. S. 498); in Kraft getreten am 26. Mai 2005.

Fn 10

§ 7 Absatz 2 geändert durch Artikel 74 des Gesetzes vom 1. Februar 2022 (GV. NRW. S. 122), in Kraft getreten am 19. Februar 2022.