Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 16.1.2022

4 / 10

§ 4 (Fn 3)
Grenzübertritt

(1) Für den Tag des Grenzübertritts richtet sich das Tage- und Übernachtungsgeld nach dem Land oder sofern hierfür ein besonderes Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgeld festgesetzt worden ist, nach dem Ort, das beziehungsweise den die Dienstreisenden vor 24.00 Uhr Ortszeit zuletzt erreichen. Bei Flugreisen gilt ein Land oder ein Ort in dem Zeitpunkt als erreicht, in dem das Flugzeug dort landet; Zwischenlandungen bleiben unberücksichtigt, es sei denn, dass durch sie Übernachtungen notwendig werden.

(2) Bei einer mehrtägigen Auslandsdienstreise wird abweichend von Absatz 1 für den Tag des Grenzübertritts zum Inland Auslandstagegeld nach dem Land des letzten Geschäftsortes, Dienstortes oder des dem vorübergehenden Aufenthalt dienenden Ortes im Ausland gewährt, wenn nach 16.00 Uhr der Grenzübertritt stattfindet oder der erste Flughafen im Inland erreicht wird.

(3) Bei eintägigen Auslandsdienstreisen wird abweichend von Absatz 1 Tagegeld nach dem Land des letzten Geschäftsortes gezahlt.

Fußnoten:

Fn 1

GV. NRW. S. 411, in Kraft getreten am 25. Juli 2009; geändert durch 1. ÄndVO vom 13. April 2011 (GV. NRW. S. 238), in Kraft getreten am 11. Mai 2011; 2. ÄndVO vom 11. Juli 2013 (GV. NRW. S. 462), in Kraft getreten am 25. Juli 2013; Artikel 1 der VO vom 28. März 2014 (GV. NRW. S. 238), in Kraft getreten am 10. April 2014; 3. ÄndVO vom 19. April 2015 (GV. NRW. S. 362), in Kraft getreten am 28. April 2015; Verordnung vom 1. Dezember 2015 (GV. NRW. S. 799), in Kraft getreten am 1. Januar 2016; Verordnung vom 20. Januar 2017 (GV. NRW. S. 224), in Kraft getreten am 2. Februar 2017; Verordnung vom 15. Dezember 2017 (GV. NRW. S. 1020), in Kraft getreten am 1. Januar 2018; Verordnung vom 13. Dezember 2018 (GV. NRW. S. 749), in Kraft getreten am 1. Januar 2019; Verordnung vom 23. Dezember 2019 (GV. NRW. 2020 S. 66), in Kraft getreten mit Wirkung vom 1. Januar 2020; Verordnung vom 4. Dezember 2020 (GV. NRW. S. 1138), in Kraft getreten am 1. Januar 2021.

Fn 2

§ 3 Absatz 1 zuletzt geändert durch Artikel 1 der VO vom 28. März 2014 (GV. NRW. S. 238), in Kraft getreten am 10. April 2014.

Fn 3

§§ 4, 5, 6, 8, 9 und 10 geändert durch 2. ÄndVO vom 11. Juli 2013 (GV. NRW. S. 462), in Kraft getreten am 25. Juli 2013.

Fn 4

Anlage neu gefasst durch Verordnung vom 4. Dezember 2020 (GV. NRW. S. 1138), in Kraft getreten am 1. Januar 2021.