Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 19.6.2024

26 / 30

§ 26 (Fn 12)

(1) Die neuen Gemeinden werden folgenden Amtsgerichten zugeordnet:

1. entfallen (Fn 11),

2. die Gemeinde Moers dem Amtsgericht Moers,

3. die Gemeinde Schwerte dem Amtsgericht Schwerte,

4. die Gemeinde Selm dem Amtsgericht Lüdinghausen.

(2) Die Stadtbezirke Fischlaken, Heidhausen und Werden der Stadt Essen sowie das in die Stadt Essen eingegliederte Gebiet der bisherigen Stadt Kettwig werden dem Amtsgericht Essen, die Stadtbezirke Byfang und Kupferdreh der Stadt Essen werden dem Amtsgericht Essen-Steele zugeordnet. Das Amtsgericht Essen-Werden wird aufgehoben.

(3) Die Stadt Krefeld wird mit ihrem gesamten Gebiet dem Amtsgericht Krefeld zugeordnet. Das Amtsgericht Krefeld-Uerdingen wird aufgehoben.

(4) (Außer Kraft getreten am 30. Juni 2012.)

(5) Das Amtsgericht Haltern scheidet aus dem Bezirk des Landgerichts Münster aus; es wird dem Landgericht Essen nachgeordnet.

Fußnoten:

Fn 1

GV. NW. 1974 S. 256, ber. 1975 S. 130, geändert durch Gesetz v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221), zweites Gesetz zur Änderung der Organisation der ordentlichen Gerichtsbarkeit v. 6. 7. 1976 (GV. NW. S. 257), Art. 9 2. FRG v. 18. 9. 1979 (GV. NW. S. 552), Art. V des Gesetzes v. 16. Dezember 1980 (GV. NW. S. 1092); Artikel 2 des Gesetzes vom 13. Januar 2009 (GV. NRW. S. 75), in Kraft getreten am 21. Februar 2009; Artikel 3 des Gesetzes vom 25. Oktober 2011 (GV. NRW. S. 539), in Kraft getreten am 22. November 2011.

Fn 2

siehe hierzu auch Gesetz v. 1. 6. 1976 (SGV. NW. 2020), Gesetz v. 6. 7. 1976 (SGV. NW. 301).

Fn 3

§ 5 eingefügt durch Gesetz v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221); in Kraft getreten am 1. Juli 1976.

Fn 4

§ 20 und § 25 geändert durch Art. I des Gesetzes v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221); in Kraft getreten am 1. Juli 1976.

Fn 5

§ 22 Abs. 5 gestrichen mit Wirkung vom 1. Januar 1981 durch Art. V des Gesetzes v. 16. 12. 1980 (GV. NW. S. 1092).

Fn 6

§ 24 gestrichen mit Wirkung vom 30. September durch § 1 Abs. 2 des Gesetzes v. 6. 7. 1976 (GV. NW. S. 257).

Fn 7

§§ 27 und 28 gegenstandslos; Änderungsvorschriften.

Fn 8

§§ 27, 29 Abs. 4 und 30 geändert durch Art. I des Gesetzes v. 1. 6. 1976 (GV. NW. S. 221); in Kraft getreten am 1. Juli 1976.

Fn 9

§ 29 Abs. 1 bis 3 aufgehoben durch Art. 9 2. FRG v. 18. 9. 1979 (GV. NW. S. 552); in Kraft getreten am 1. Januar 1981.

Fn 10

GV. NW. ausgegeben am 22. Juli 1974.

Fn 11

§ 26 Abs. 1 Nr.1 aufgehoben durch Artikel 2 des Gesetzes vom 13. Januar 2009 (GV. NRW. S. 75), in Kraft getreten am 21. Februar 2009.

Fn 12

§ 26 Absatz 4 geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 25. Oktober 2011 (GV. NRW. S. 539), in Kraft getreten am 22. November 2011; mit Ablauf des 30. Juni 2012 außer Kraft getreten (Artikel 2 des Gesetzes vom 13. Januar 2009 (GV. NRW. S. 75)).