Geltende Erlasse (SMBl. NRW.)  mit Stand vom 3.4.2024


Änderung der Gebührenordnung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Fortbildung der Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer oder der Zahnmedizinischen Fachangestellten zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin oder zum Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten

 

Änderung der Gebührenordnung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Fortbildung der Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer oder der Zahnmedizinischen Fachangestellten zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin oder zum Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten

Änderung der Gebührenordnung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die
Fortbildung der Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer oder
der Zahnmedizinischen Fachangestellten zur
Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin oder
zum Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten

Vom 26. November 2016

Die Kammerversammlung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe hat in ihrer Sitzung am 26. November 2016 aufgrund des § 23 Absatz 1 des Heilberufsgesetzes vom 9. Mai 2000 (GV. NRW. S. 403), zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 26. April 2016 (GV. NRW. S. 230), die folgende Änderung der Gebührenordnung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Fortbildung der Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer oder der Zahnmedizinischen Fachangestellten zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin oder zum Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten beschlossen, die durch Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vom 16. Mai 2018 - Az.: IV B 1 – G.0107 - genehmigt worden ist:

Artikel 1

Die Gebührenordnung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Fortbildung der Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer oder der Zahnmedizinischen Fachangestellten zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin oder zum Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten (ZMP) vom 11. Mai 1996 (MBl. NRW. 1997 S. 68), zuletzt geändert durch Beschluss der Kammerversammlung am 20. November 2010 (MBl. NRW. 2011 S. 385), wird wie folgt geändert:

1. In § 2 Absatz 1 wird der Betrag „3.125,00 €“ durch den Betrag „3.450,00 €“ ersetzt.

2. In § 2 Absatz 3 wird der Betrag „1.562,50 €“ durch den Betrag „1.725,00 €“ ersetzt.

3. In § 3 wird der Betrag für

a) Modul 1 (Anatomie, Pathologie und Psychagogik) „410,-- €“ durch den Betrag „450,00 €“,

b) Modul 2 (Präventivmedizin, Patientenführung, Kommunikation) „420,-- €“ durch den Betrag „460,00 €“,

c) Modul 3 (Maßnahmen zur Einschätzung des Karies- und Parodontitisrisikos) „455,-- €“ durch den Betrag „490,00 €“,

d) Modul 4 (Praktische Maßnahmen zur Verbesserung der Hygienefähigkeit der Mundhöhle) „585,-- €“ durch den Betrag „640,00 €“ und

e) Modul 5 (Professionelle Zahnreinigung – Transfer theoretischer Grundlagenkenntnisse in das Erlernen manueller Fähigkeiten) „1.765,-- €“ durch den Betrag „1.940,00 €“

ersetzt.

Artikel 2

Diese Änderung der Gebührenordnung tritt am Tage nach der Veröffentlichung im Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen in Kraft.

Genehmigt.

Düsseldorf, den 16. Mai 2018

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und
Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Az.: IV B 1 – G.0107 -

Im Auftrag

Dr. S t o l l m a n n

Ausgefertigt zum Zwecke der Veröffentlichung
im Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen

Münster, den 23. Mai 2018

Dr. Klaus  B a r t l i n g

Präsident der Zahnärztekammer

Westfalen-Lippe

- MBl. NRW. 2018 S. 366