Geltende Erlasse (SMBl. NRW.)  mit Stand vom 17.9.2021


Bekanntmachung der Europäischen Vogelschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen Bekanntmachung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz - III-4-616.07.00.07 vom 13. April 2016

 

Bekanntmachung der Europäischen Vogelschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen Bekanntmachung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz - III-4-616.07.00.07 vom 13. April 2016

Bekanntmachung der Europäischen Vogelschutzgebiete
in Nordrhein-Westfalen

Bekanntmachung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft,
Natur- und Verbraucherschutz - III-4-616.07.00.07
vom 13. April 2016

Europäische Vogelschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen

Die nach Artikel 4 Absatz 1 der Richtlinie 2009/147/EG (Europäische Vogelschutzrichtlinie) zu besonderen Schutzgebieten erklärten oder nach Artikel 4 Absatz 2 derselben Richtlinie als solche anerkannten Gebiete in Nordrhein-Westfalen werden hiermit bekannt gemacht.

Die Abgrenzungen der besonderen Schutzgebiete sind in den Übersichtskarten der Anlage dargestellt. Karten im Maßstab 1:5.000 liegen bei den unteren Naturschutzbehörden der jeweils genannten Kreise und kreisfreien Städte zur Einsicht aus.

Darüber hinaus können die Detailabgrenzungen im Internet über das Fachinformationssystem des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) „Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen“
(http://natura2000-meldedok.naturschutzinformationen.nrw.de/natura2000-meldedok/de/fachinfo/listen/vsg) eingesehen werden.

1.
Oppenweher Moor“ (DE-3417-471)

Flächengröße: 472 ha

Kreis: Minden-Lübbecke

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines nach Niedersachsen übergreifenden, großräumigen, offenen, störungs- und zerschneidungsarmen Moorgebietes mit landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet, zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Bekassine
Blaukehlchen
Braunkehlchen
Bruchwasserläufer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Rohrweihe
Rotmilan
Rotschenkel
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Sumpfohreule
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Weißstorch
Wiesenpieper
Zwergschnepfe

2.
Weseraue“ (DE-3519-401)

Flächengröße: 2.744 ha

Kreis: Minden-Lübbecke

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen oder extensiv genutzten Auenlandschaft mit angrenzenden Niederungsflächen und Abgrabungsgewässern und mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Alpenstrandläufer
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Brandgans
Braunkehlchen
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Fischadler
Flussregenpfeifer
Flussseeschwalbe
Gänsesäger
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kranich
Krickente
Löffelente
Pfeifente
Pirol
Raubwürger
Rohrweihe
Rotmilan
Saatgans
Schellente
Schwarzkehlchen
Schwarzmilan
Seeadler
Sichelstrandläufer
Silberreiher
Singschwan
Spießente
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Uferschwalbe
Waldwasserläufer
Wanderfalke
Weißstorch
Wiesenpieper
Zwergsäger
Zwergschwan
Zwergtaucher

3.
Düsterdieker Niederung“ (DE-3612-401)

Flächengröße: 2.684 ha

Kreis: Steinfurt

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen oder extensiv genutzten Heide-, Moor- und Grünlandgebietes mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Bekassine
Blaukehlchen
Braunkehlchen
Bruchwasserläufer
Gartenrotschwanz
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Heidelerche
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Silberreiher
Sumpfohreule
Uferschnepfe
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wasserralle
Wiesenpieper
Ziegenmelker
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

4.
Bastauniederung“ (DE-3618-401)

Flächengröße: 2.501 ha

Kreis: Minden-Lübbecke

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, grünlandgeprägten, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen Moor- und extensiv genutzten Niederungsgebietes mit hohem Grünlandanteil und möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Bekassine
Blaukehlchen
Braunkehlchen
Bruchwasserläufer
Eisvogel
Flussregenpfeifer
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Nachtigall
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Rohrweihe
Rotmilan
Schwarzkehlchen
Schwarzstorch
Silberreiher
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Tüpfelsumpfhuhn
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wasserralle
Weißstorch
Wespenbussard
Wiesenpieper
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

5.
„Moore und Heiden des westlichen Münsterlandes“ (DE-3807-401)

Flächengröße: 2.324 ha

Kreis: Borken

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen oder extensiv genutzten Heide-, Moor- und Grünlandgebietes mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Blaukehlchen
Braunkehlchen
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Flussregenpfeifer
Gänsesäger
Gartenrotschwanz
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Merlin
Neuntöter
Pfeifente
Pirol
Raubwürger
Rohrweihe
Rosaflamingo
Rotschenkel
Saatgans
Schnatterente
Schwarzhalstaucher
Schwarzkehlchen
Schwarzkopfmöwe
Schwarzspecht
Silberreiher
Singschwan
Spießente
Sumpfohreule
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Tüpfelsumpfhuhn
Uferschnepfe
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wanderfalke
Wasserralle
Weißwangengans
Wespenbussard
Wiesenpieper
Ziegenmelker
Zwergschnepfe
Zwergschwan
Zwergtaucher

6.
„Feuchtwiesen im nördlichen Münsterland“ (DE-3810-401)

Flächengröße: 1.561 ha

Kreis: Borken, Steinfurt

Schutzzweck:
Erhalt und Entwicklung eines großräumigen, offenen, störungs- und zerschneidungsarmen extensiv genutzten Moor- und Grünlandgebietes mit Kleingewässern und möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Gartenrotschwanz
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Heidelerche
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Nachtigall
Neuntöter
Pfeifente
Pirol
Raubwürger
Rohrweihe
Rotschenkel
Saatgans
Schnatterente
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Silberreiher
Singschwan
Spießente
Sumpfohreule
Teichrohrsänger
Uferschnepfe
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wasserralle
Weißstorch
Wiesenpieper
Ziegenmelker
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

7.
„Rieselfelder Münster“ (DE-3911-401)

Flächengröße: 436 ha

Kreisfreie Stadt: Münster

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung der störungsarmen, durch Flachwasserbereiche, Röhrichte und Grünlandflächen charakterisierten ehemaligen Rieselfelder mit ihrem typischen Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Alpenstrandläufer
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Blaukehlchen
Brandgans
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Flussregenpfeifer
Gänsesäger
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Krickente
Löffelente
Nachtigall
Pfeifente
Pirol
Rohrdommel
Rohrschwirl
Rohrweihe
Rotschenkel
Schilfrohrsänger
Schnatterente
Schwarzkehlchen
Schwarzmilan
Sichelstrandläufer
Silberreiher
Spießente
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Tüpfelsumpfhuhn
Uferschnepfe
Waldwasserläufer
Wasserralle
Weißstorch
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

8.
„Heubachniederung, Lavesumer Bruch und Borkenberge“ (DE-4108-401)

Flächengröße: 5.077 ha

Kreise: Borken, Coesfeld, Recklinghausen

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen oder extensiv genutzten Heide-, Moor- und Grünlandgebietes samt Teichanlage mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Blaukehlchen
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Fischadler
Gänsesäger
Gartenrotschwanz
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Heidelerche
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Mittelspecht
Nachtigall
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Rohrdommel
Rohrweihe
Rotmilan
Saatgans
Schnatterente
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Silberreiher
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Uferschnepfe
Uhu
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wasserralle
Weißstorch
Wespenbussard
Wiesenpieper
Ziegenmelker
Zwergsäger
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

9.
Davert“ (DE-4111-401)

Flächengröße: 2.226 ha

Kreisfreie Stadt/Kreise: Münster, Coesfeld, Warendorf

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, naturnahen, möglichst störungs- und zerschneidungsarmen, nährstoffarmen sowie altholz-, totholz- und strukturreichen Waldgebietes mit alten Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwäldern, bodensauren Buchen- und Eichenwäldern sowie Birken-Moorwäldern und mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Eisvogel
Mittelspecht
Nachtigall
Neuntöter
Pirol
Schwarzspecht
Wespenbussard

10.
„Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken“ (DE-4116-401)

Flächengröße: 928 ha

Kreise: Gütersloh, Paderborn

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, grünlandgeprägten, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen oder extensiv genutzten Niederungsgebietes, mit Teichanlage und Kleingewässern und mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Alpenstrandläufer
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Fischadler
Flussregenpfeifer
Flussseeschwalbe
Gänsesäger
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Heidelerche
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Nachtigall
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Rohrdommel
Rohrweihe
Rotmilan
Saatgans
Schnatterente
Schwarzstorch
Sichelstrandläufer
Silberreiher
Singschwan
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Uferschnepfe
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wasserralle
Weißstorch
Wespenbussard
Wiesenpieper
Zwergsäger
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

11.
„Senne mit Teutoburger Wald“ (DE-4118-401)

Flächengröße: 15.360 ha

Kreise: Gütersloh, Lippe, Paderborn

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, störungs- und zerschneidungsarmen, nährstoffarmen Heide-, Moor- und Waldlandschaft als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Brachpieper
Braunkehlchen
Eisvogel
Fischadler
Gartenrotschwanz
Grauspecht
Heidelerche
Kornweihe
Kranich
Mittelspecht
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Raufußkauz
Rotmilan
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Seeadler
Sperlingskauz
Steinschmätzer
Sumpfohreule
Uhu
Waldwasserläufer
Wanderfalke
Wendehals
Wespenbussard
Wiesenpieper
Ziegenmelker
Zwergtaucher

12.
„Unterer Niederrhein“ (DE-4203-401)

Flächengröße: 25.809 ha

Kreisfreie Stadt/Kreise: Duisburg, Kleve, Wesel

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, grünlandgeprägten, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen oder extensiv genutzten Auenlandschaft mit Altarmen, angrenzenden Niederungsflächen und Abgrabungsgewässern und mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Alpenstrandläufer
Baumfalke
Bekassine
Blässganz
Blaukehlchen
Brandgans
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Fischadler
Flussregenpfeifer
Flussseeschwalbe
Gänsesäger
Gartenrotschwanz
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Krickente
Kurzschnabelgans
Löffelente
Löffler
Nachtigall
Pfeifente
Pirol
Rohrdommel
Rohrweihe
Rostgans
Rotschenkel
Saatgans
Schellente
Schnatterente
Schwarzkehlchen
Schwarzkopfmöwe
Schwarzmilan
Seeadler
Sichelstrandläufer
Silberreiher
Singschwan
Spießente
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Tüpfelsumpfhuhn
Uferschnepfe
Uferschwalbe
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wanderfalke
Wasserralle
Weißstorch
Weißwangengans
Wiesenpieper
Zwerggans
Zwergsäger
Zwergschnepfe
Zwergschwan
Zwergtaucher

13.
Lippeaue zwischen Hamm und Lippstadt mit Ahsewiesen“ (DE-4314-401)

Flächengröße: 2.301 ha

Kreisfreie Stadt/Kreise: Hamm, Warendorf, Soest

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, grünlandgeprägten, möglichst offenen, störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen oder extensiv genutzten Auenlandschaft mit Feuchtgrünland und Röhrichten und mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Alpenstrandläufer
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Fischadler
Flussregenpfeifer
Gänsesäger
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Grünschenkel
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Kranich
Krickente
Löffelente
Nachtigall
Neuntöter
Pfeifente
Pirol
Raubwürger
Rohrdommel
Rohrweihe
Rotmilan
Rotschenkel
Saatgans
Schnatterente
Schwarzkehlchen
Schwarzmilan
Schwarzstorch
Sichelstrandläufer
Silberreiher
Spießente
Sumpfohreule
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Tüpfelsumpfhuhn
Uferschnepfe
Uferschwalbe
Wachtelkönig
Waldwasserläufer
Wanderfalke
Wasserralle
Weißstorch
Wespenbussard
Wiesenpieper
Zwergsäger
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

14.
„Hellwegbörde“ (DE-4415-401)

Flächengröße: 48.379 ha

Kreise: Soest, Paderborn, Unna

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, offenen, möglichst störungs- und zerschneidungsarmen und überwiegend durch ackerbauliche Nutzung mit Getreideanbau geprägten Agrarlandschaft, mit Gehölzen, Bachtälern und Niedermoorresten, als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Brachpieper
Braunkehlchen
Bruchwasserläufer
Eisvogel
Flussregenpfeifer
Goldregenpfeifer
Großer Brachvogel
Heidelerche
Kampfläufer
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Krickente
Löffelente
Merlin
Mornellregenpfeifer
Neuntöter
Raubwürger
Rohrweihe
Rotmilan
Schwarzmilan
Schwarzstorch
Sumpfohreule
Tüpfelsumpfhuhn
Uhu
Wachtelkönig
Wanderfalke
Wasserralle
Weißstorch
Wespenbussard
Wiesenpieper
Wiesenweihe
Zwergtaucher

15.
„Egge“ (DE-4419-401)

Flächengröße: 7.164 ha

Kreise: Höxter, Paderborn, Hochsauerlandkreis

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, möglichst naturnahen, störungs- und zerschneidungsarmen sowie altholz-, totholz- und strukturreichen Buchen-, Eichen- und Mischwald-Gebietes im Mittelgebirge mit naturnahen, zum Teil grünlandgeprägten Bachtälern als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Bekassine
Braunkehlchen
Eisvogel
Grauspecht
Haselhuhn
Mittelspecht
Neuntöter
Raubwürger
Raufußkauz
Rotmilan
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Sperlingskauz
Uhu
Wespenbussard
Wiesenpieper

16.
Luerwald und Bieberbach“ (DE-4513-401)

Flächengröße: 2.634 ha

Kreise: Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Soest

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, möglichst naturnahen, störungs- und zerschneidungsarmen sowie altholz-, totholz- und strukturreichen Buchen- und Eichenwaldgebietes im Mittelgebirge mit naturnahen Bachtälern als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Eisvogel
Grauspecht
Mittelspecht
Neuntöter
Rotmilan
Schwarzmilan
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Sperlingskauz
Uhu
Wachtelkönig
Wespenbussard

17.
„Möhnesee“ (DE-4514-401)

Flächengröße: 1.189 ha

Kreis: Soest

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung der Möhnetalsperre mit angrenzenden bewaldeten Bachtälern als Rast- und Überwinterungsgebiet sowie als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Eisvogel
Fischadler
Gänsesäger
Krickente
Löffelente
Mittelspecht
Rotmilan
Schellente
Schwarzstorch
Silberreiher
Singschwan
Spießente
Tafelente
Zwergsäger
Zwergtaucher

18.
„Schwalm-Nette-Platte mit Grenzwald und Meinweg“ (DE-4603-401)

Flächengröße: 7.222 ha

Kreisfreie Stadt/Kreise: Mönchengladbach, Kleve, Viersen, Heinsberg

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, möglichst störungs- und zerschneidungsarmen, extensiv genutzten sowie naturnahen, nährstoffarmen, von Seen, altholz-, totholz- und strukturreichen Wäldern, Fließgewässern und Heiden geprägten vielfältigen Landschaft mit landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Bekassine
Blässgans
Blaukehlchen
Bruchwasserläufer
Dunkler Wasserläufer
Eisvogel
Fischadler
Gänsesäger
Gartenrotschwanz
Grünschenkel
Heidelerche
Kiebitz
Knäkente
Kornweihe
Krickente
Löffelente
Mittelspecht
Nachtigall
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Rohrdommel
Saatgans
Schnatterente
Schwarzkehlchen
Schwarzmilan
Schwarzspecht
Silberreiher
Spießente
Tafelente
Teichrohrsänger
Trauerseeschwalbe
Uferschwalbe
Waldwasserläufer
Wasserralle
Wespenbussard
Wiesenpieper
Ziegenmelker
Zwergsäger
Zwergschnepfe
Zwergtaucher

19.
Bruchhauser Steine“ (DE-4617-401)

Flächengröße: 85 ha

Kreis: Hochsauerlandkreis

Erhalt und Entwicklung der störungsarmen, natürlichen Quarzporphyrfelsen der Bruchhauser Steine mit altholz-, totholz- und strukturreichem Buchenmischwald und extensiv genutztem Grünland als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Grauspecht
Raufußkauz
Schwarzspecht
Uhu
Wanderfalke

20.
Medebacher Bucht“ (DE-4717-401)

Flächengröße: 13.849 ha

Kreis: Hochsauerlandkreis

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, störungs- und zerschneidungsarmen, extensiv genutzten sowie naturnahen, von Grünlandflächen und altholz-, totholz- und strukturreichen Laubwäldern geprägten Mittelgebirgslandschaft als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Bekassine
Braunkehlchen
Eisvogel
Grauspecht
Heidelerche
Mittelspecht
Neuntöter
Raubwürger
Raufußkauz
Rotmilan
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Sperlingskauz
Wespenbussard
Wiesenpieper

21.
„Königsforst“ (DE-5008-401)

Flächengröße: 2.517 ha

Kreisfreie Stadt/Kreis: Köln, Rheinisch-Bergischer Kreis

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, möglichst naturnahen, störungs- und zerschneidungsarmen sowie altholz-, totholz- und strukturreichen Buchen-, Eichenmisch- und Feuchtwaldgebietes mit naturnahen Fließgewässern und mit landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Eisvogel
Grauspecht
Mittelspecht
Rotmilan
Schwarzspecht
Wespenbussard

22.
Wahner Heide“ (DE-5108-401)

Flächengröße: 3.039 ha

Kreisfreie Stadt/Kreise: Köln, Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Sieg-Kreis

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, störungs- und zerschneidungsarmen, nährstoffarmen Heide-, Moor- und Waldlandschaft als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Baumfalke
Bekassine
Eisvogel
Flussregenpfeifer
Gartenrotschwanz
Grauspecht
Heidelerche
Kornweihe
Kranich
Mittelspecht
Nachtigall
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Rotmilan
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Wanderfalke
Wasserralle
Wendehals
Wespenbussard
Wiesenpieper
Ziegenmelker
Zwergtaucher

23.
Drover Heide“ (DE-5205-401)

Flächengröße: 598 ha

Kreis: Düren

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, störungs- und zerschneidungsarmen sowie nährstoffarmen Heide- und Magergrünlandgebietes als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Grauspecht
Heidelerche
Kornweihe
Nachtigall
Neuntöter
Pirol
Raubwürger
Rohrweihe
Rotmilan
Schwarzkehlchen
Schwarzmilan
Schwarzstorch
Sumpfohreule
Uhu
Waldwasserläufer
Wasserralle
Wespenbussard
Wiesenpieper
Ziegenmelker

24.
„Wälder und Wiesen bei Burbach und Neunkirchen“ (DE-5214-401)

Flächengröße: 4.655 ha

Kreis: Siegen-Wittgenstein

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung einer großräumigen, störungs- und zerschneidungsarmen, extensiv genutzten sowie naturnahen, von Grünlandflächen und altholz-, totholz- und strukturreichen Laubwäldern geprägten Mittelgebirgslandschaft als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Bekassine
Braunkehlchen
Grauspecht
Haselhuhn
Mittelspecht
Neuntöter
Raubwürger
Raufußkauz
Rotmilan
Schwarzkehlchen
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Sperlingskauz
Wachtelkönig
Wespenbussard
Wiesenpieper

25.
„Buntsandsteinfelsen im Rurtal“ (DE-5304-401)

Flächengröße: 315 ha

Kreis: Düren

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung der störungsarmen natürlichen Buntsandsteinfelsen im Rurtal mit ihren Schlucht- und Hangmischwäldern als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Mittelspecht
Neuntöter
Rotmilan
Schwarzspecht
Uhu
Wanderfalke
Wespenbussard

26.
Kermeter-Hetzinger Wald“ (DE 5304-402)

Flächengröße: 4.771 ha

Kreise: Aachen, Düren, Euskirchen

Erhalt und Entwicklung von großräumigen, sich natürlich entwickelnden, störungs- und zerschneidungsarmen Buchen-, Eichen-Hainbuchen- und Schluchtwäldern mit naturnahen Fließgewässern, kleinflächigen Grünlandbereichen und der Urfttalsperre als Brut- und Nahrungsgebiet sowie als Rast- und Überwinterungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Eisvogel
Fischadler
Gänsesäger
Grauspecht
Mittelspecht
Neuntöter
Raubwürger
Rotmilan
Schwarzmilan
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Uhu
Waldwasserläufer
Wespenbussard

27.
Kottenforst - Waldville“ (DE-5308-401)

Flächengröße: 3.585 ha

Kreisfreie Stadt/Kreis: Bonn, Rhein-Sieg-Kreis

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung eines großräumigen, möglichst naturnahen, störungs- und zerschneidungsarmen sowie altholz-, totholz- und strukturreichen Buchen-, Eichen- und Feuchtwald-Gebietes mit z.T. naturnahen Fließ- und Stillgewässern und mit möglichst landschaftstypischem Wasserhaushalt als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Eisvogel
Grauspecht
Mittelspecht
Nachtigall
Pirol
Rotmilan
Schwarzspecht
Schwarzstorch
Uhu
Wespenbussard

28.
„Ahrgebirge“ (DE-5506-471)

Flächengröße: 581 ha

Kreis: Euskirchen

Schutzzweck:
Erhaltung und Entwicklung von störungs- und zerschneidungsarmen, naturnahen sowie altholz-, totholz- und strukturreichen Waldgesellschaften mit ihrer typischen Ausprägung und eines naturnahen Bachtals in diesem nach Rheinland-Pfalz übergreifenden Gebiet als Brut- und Nahrungsgebiet zur Erhaltung und Entwicklung der Bestände von
Eisvogel
Grauspecht
Haselhuhn
Mittelspecht
Neuntöter
Rotmilan
Schwarzspecht
Schwarzstorch

MBl. NRW. 2016 S. 244, geändert durch Bekanntmachung vom 2. Juli 2020 (MBl. NRW. 2020 S. 451).


Anlagen: