Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 16.10.2021


Gesetz über das öffentliche Flaggen


Inhaltsverzeichnis:


    Inhaltsverzeichnis:


      Inhaltsverzeichnis:

      Normüberschrift

      Gesetz
      über das öffentliche Flaggen

      Vom 10. März 1953 (Fn 1)

      Einziger Paragraph (Fn 2)
      Beflaggungsregelung

      (1) Die Dienststellen des Landes, der Gemeinden und der Gemeindeverbände sowie der übrigen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht des Landes unterliegen, haben an den Tagen zu flaggen, die vom für Inneres zuständigen Ministerium bestimmt werden.

      (2) Die Dienststellen der Gemeinden und Gemeindeverbände sowie der Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts können aus eigener Entschließung flaggen, wenn sie eine öffentliche Beflaggung für erforderlich halten.

      (3) Die regelmäßigen Beflaggungstage werden durch Rechtsverordnung von dem für Inneres zuständigen Ministerium festgelegt. Im Übrigen erlässt das für Inneres zuständige Ministerium die zur Durchführung der Beflaggung erforderlichen Verwaltungsvorschriften.

      (Fn 3)

    Fußnoten:

    Fn 1

    GV. NW. 1953 S. 220 / GS. NW. S. 144. i. d. F. des Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über das öffentliche Flaggen v. 12. Juli 1960 (GV. NW. S. 283), neugefaßt durch Art. 35 3. FRG v. 26.6.1984 (GV. NW. S. 370); geändert durch Art. 7 des Gesetzes v. 18. Mai 2004 (GV. NRW. S. 248), in Kraft getreten am 4. Juni 2004; Artikel 2 des Gesetzes vom 18. November 2008 (GV. NRW. S. 706), in Kraft getreten am 29. November 2008; Gesetz vom 2. Oktober 2014 (GV. NRW. S. 617), in Kraft getreten am 11. Oktober 2014.

    Fn 2

    Einziger Paragraph neu gefaßt durch Art. 35 3. FRG v. 26.6.1984 (GV. NW. S. 370): in Kraft getreten am 17. Juli 1984. Überschrift (§ 1) ergänzt durch Art. 7 des Gesetzes v. 18. Mai 2004 (GV. NRW. S. 248); in Kraft getreten am 4. Juni 2004; zuletzt geändert durch Gesetz vom 2. Oktober 2014 (GV. NRW. S. 617), in Kraft getreten am 11. Oktober 2014.

    Fn 3

    § 2 angefügt durch Art. 7 des Gesetzes v. 18. Mai 2004 (GV. NRW. S. 248); in Kraft getreten am 4. Juni 2004; geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 18. November 2008 (GV. NRW. S. 706), in Kraft getreten am 29. November 2008; aufgehoben durch Gesetz vom 2. Oktober 2014 (GV. NRW. S. 617), in Kraft getreten am 11. Oktober 2014.



    Normverlauf ab 2000: