Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 8.8.2022


Feststellung der Anwendbarkeit von § 28a Absatz 1 bis 6 gemäß § 28a Absatz 8 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG)

Normüberschrift

Feststellung der Anwendbarkeit von § 28a Absatz 1 bis 6 gemäß § 28a Absatz 8
des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG)

Bekanntmachung des Ministerpräsidenten

vom 1. Dezember 2021 (Fn 1)

Folgender Beschluss des Landtags Nordrhein-Westfalen in seiner 154. Sitzung vom 1. Dezember 2021 wird bekanntgemacht: 

Der Landtag Nordrhein-Westfalen stellt gemäß des § 28a Absatz 8 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 22. November 2021 (BGBl. I S. 4906) geändert worden ist, die Anwendbarkeit der Absätze 1 bis 6 des § 28a des Infektionsschutzgesetzes fest.

Düsseldorf, 1. Dezember 2021

Der Ministerpräsident
des Landes Nordrhein-Westfalen

Hendrik  W ü s t  MdL

Fußnoten:

Fn 1

GV. NRW. S. 1246a.