Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 19.10.2021


Verordnung über die Ermächtigung des Ministeriums der Justiz zum Erlass von Rechtsverordnungen zur elektronischen Aktenführung in Ordnungswidrigkeitsverfahren, Strafverfahren und Strafvollzugsverfahren


Inhaltsverzeichnis:

Normüberschrift

Verordnung
über die Ermächtigung des Ministeriums der Justiz zum Erlass von
Rechtsverordnungen zur elektronischen Aktenführung in
Ordnungswidrigkeitsverfahren, Strafverfahren und Strafvollzugsverfahren

Vom 10. März 2020 (Fn 1)

Auf Grund des § 110a Absatz 1 Satz 4, Absatz 2 Satz 2 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), der durch Artikel 8 des Gesetzes vom 5. Juli 2017 (BGBl. I S. 2208) neu gefasst worden ist und des § 32 Absatz 1 Satz 4, Absatz 2 Satz 2 der Strafprozeßordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. April 1987 (BGBl. I S. 1074, 1319), der durch Artikel 1 des Gesetzes vom 5. Juli 2017 (BGBl. I S. 2208) eingefügt worden ist sowie des § 110a Absatz 1 Satz 4, Absatz 2 Satz 2 des Strafvollzugsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. März 1976 (BGBl. I S. 581, 2088; 1977 I S. 436), der durch Artikel 5 des Gesetzes vom 5. Juli 2017 (BGBl. I S. 2208) eingefügt worden ist, verordnet die Landesregierung:

§ 1

Die Ermächtigung der Landesregierung gemäß § 110a Absatz 1 Satz 4, Absatz 2 Satz 2 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), das zuletzt durch Artikel 5 des Gesetzes vom 9. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2146) geändert worden ist und § 32 Absatz 1 Satz 4, Absatz 2 Satz 2 der Strafprozeßordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. April 1987 (BGBl. I S. 1074, 1319), die zuletzt durch Artikel 15 des Gesetzes vom 12. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2652) geändert worden ist sowie § 110a Absatz 1 Satz 4, Absatz 2 Satz 2 des Strafvollzugsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. März 1976 (BGBl. I S. 581, 2088; 1977 I S. 436), das zuletzt durch Artikel 7 des Gesetzes vom 9. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2146) geändert worden ist, wird für dessen Geschäftsbereich auf das Ministerium der Justiz übertragen.

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.

Die Landesregierung

Nordrhein-Westfalen

Der Ministerpräsident

Der Minister der Justiz

Fußnoten:

Fn 1

In Kraft getreten am 24. März 2020 (GV. NRW. S. 182).



Normverlauf ab 2000: