Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 4.12.2021


Gesetz über die Festsetzung des Steuersatzes für die Grunderwerbsteuer


Inhaltsverzeichnis:

Normüberschrift

Gesetz
über die Festsetzung des Steuersatzes für die Grunderwerbsteuer

Vom 25. Juli 2011 (Fn 1)

§ 1 (Fn 2)
Steuersatz bei der Grunderwerbsteuer

(1) Der Steuersatz bei der Grunderwerbsteuer für Erwerbsvorgänge, die sich auf im Land Nordrhein-Westfalen gelegene Grundstücke beziehen, beträgt 6,5 vom Hundert.

(2) Der Steuersatz nach Absatz 1 ist auf Erwerbsvorgänge anzuwenden, die ab dem 1. Januar 2015 verwirklicht werden.

§ 2
Inkrafttreten

Dieses Gesetz tritt am 1. Oktober 2011 in Kraft.

Die Landesregierung
Nordrhein-Westfalen

Für die Ministerpräsidentin
Die Ministerin
für Schule und Weiterbildung

Für den Finanzminister
Der Minister
für Wirtschaft, Energie, Bauen,
Wohnen und Verkehr

Für den Minister
für Inneres und Kommunales
Die Ministerin
für Wissenschaft, Innovation und Forschung

Fußnoten:

Fn 1

GV. NRW. S. 389, in Kraft getreten am 1. Oktober 2011; geändert durch Gesetz vom 18. Dezember 2014 (GV. NRW. S. 954), in Kraft getreten am 1. Januar 2015.

Fn 2

§ 1 geändert durch Gesetz vom 18. Dezember 2014 (GV. NRW. S. 954), in Kraft getreten am 1. Januar 2015.



Normverlauf ab 2000: