Geltende Gesetze und Verordnungen (SGV. NRW.)  mit Stand vom 22.1.2022


Staatsvertrag zwischen dem Freistaat Thüringen und dem Land Nordrhein-Westfalen über die Zugehörigkeit der Steuerberater und Steuerberaterinnen des Freistaats Thüringen zum Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen

Normüberschrift

Staatsvertrag
zwischen dem Freistaat Thüringen
und dem Land Nordrhein-Westfalen
über die Zugehörigkeit
der Steuerberater und Steuerberaterinnen
des Freistaats Thüringen
zum Versorgungswerk der Steuerberater
im Land Nordrhein-Westfalen

Vom 16. Dezember 2003 (Fn1)

(Artikel 2 des Gesetzes v. 16. 12. 2003 (GV. NRW. S 778))

Dem am 13. Oktober 2003 in Erfurt und am 12. September 2003 in Düsseldorf unterzeichneten Staatsvertrag zwischen dem Freistaat Thüringen und dem Land Nordrhein-Westfalen über die Zugehörigkeit der Steuerberater und Steuerberaterinnen des Freistaats Thüringen zum Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen wird zugestimmt. Der Staatsvertrag wird als Anlage zu diesem Gesetz bekannt gemacht.

Hinweis

In-Kraft-Treten
(Artikel 3 Satz 2 des Gesetzes v. 16. 12. 2003 (GV. NRW. S 778))

Der Tag des In-Kraft-Tretens des Staatsvertrages gemäß Artikel 9 Abs. 1 des Staatsvertrages wird gesondert bekannt gemacht.

Die Landesregierung
Nordrhein-Westfalen

Der Stellvertreter
des Ministerpräsidenten

Der Finanzminister

Der Minister
für Wirtschaft und Arbeit

Die Ministerin
für Gesundheit, Soziales,
Frauen und Familie

Zusatz
(Bekanntmachung des In-Kraft-Tretens des Staatsvertrages zwischen dem Freistaat Thüringen und dem Land Nordrhein-Westfalen über die Zugehörigkeit der Steuerberater und Steuerberaterinnen des Freistaats Thüringen zum Versorgungswerk der Steuerberater im Land NRW vom 12. September/13. Oktober 2003, vom 2. März 2004 (GV. NRW. S. 125))

Nachdem die von den Ländern Nordrhein-Westfalen und Thüringen ausgefertigten Ratifikationsurkunden am 9. Januar/25. Februar 2004 ausgetauscht wurden, ist der Staatsvertrag gemäß Artikel 9 Abs. 1 am 1. März 2004 in Kraft getreten.

Der Ministerpräsident
des Landes Nordrhein-Westfalen

Zusatz:

(Bekanntmachung des Inkrafttretens des Staatsvertrages zur Änderung des Staatsvertrages zwischen dem Freistaat Thüringen und
dem Land Nordrhein-Westfalen über die Zugehörigkeit der Steuerberater und Steuerberaterinnen des Freistaats Thüringen
zum Versorgungswerk der Steuerberater im Land Nordrhein-Westfalen vom 12. September/13. Oktober 2003, vom 29. Januar 2008
(GV. NRW. S. 138))

Nachdem die vom Freistaat Thüringen und vom Land Nordrhein-Westfalen ausgefertigten Ratifikationsurkunden am 6. November 2007/21. Januar 2008 ausgetauscht wurden, tritt der Staatsvertrag gemäß Artikel 2 am 1. Februar 2008 in Kraft.

Der Stellvertreter
des Ministerpräsidenten
des Landes Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Andreas  P i n k w a r t


Anlagen:

Fußnoten:

Fn 1

GV. NRW. S. 778; Anlage (Staatsvertrag) geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 20. Dezember 2007 (GV. NRW. 2008 S. 41), in Kraft getreten am 11. Januar 2008 (Änderungsgesetz) und 1. Februar 2008 (Änderungsstaatsvertrag).